baer45: DAX®
Startseite  Kontakt   Haftungsausschlüsse  Impressum  Hilfe
1% Glück ist oft mehr wert als 10% Dividende

21.05.2015: Satire & Kommentare

DAX®-Lotto - Depotentwicklung

Letzte Anlageperiode
(Start am 28.03.2015 - Schlusskurse vom 21.05.2015)

Das Depot und der DAX®
 
Name DividendeErgebnis in %
BASF SE NA O.N. 2,80 -01,40
BAY.MOTOREN WERKE AG ST 2,90 -06,76
FRESEN.MED.CARE KGAA O.N. 0,78 +03,76
FRESENIUS SE+CO.KGAA O.N. 0,44 +04,67
HENKEL AG+CO.KGAA VZO 1,38 +00,44
SIEMENS AG NA -,-- -01,79
Lotto (Periode seit 27/28.03.15) -00,18
DAX® (P) (Periode seit 27/28.03.15) -00,03
Lotto (seit Beginn: 26.01.02) +35,95
DAX® (P) (seit Beginn: 26.01.02) +130,08

   Eine allgemeine Bewertung der Lage bei Aktien, Rostoffen und Währungen (jährlich neu):
   DAX®-Bewertung zum Jahresende 2014.
   Die Depotberichte und die zugehörigen Kommentare erscheinen unregelmäßig.
 
   Die Depotregeln: DAX®-Lotto - die ultimative Strategie.

 
Entwicklung der Wirtschaftsdaten bis zum Periodenbeginn
 
DatumDAX® in
Punkten
DAX®
in %
Lotto
in %
1 €
in US-$
1 Fass leichtes
Rohöl in US-$
1 Fass leichtes
Rohöl in €
Umlaufrendite
in %
21.05.1511864,59+130,08+35,951,11266,7960,060,51
14.05.1511559,82+124,17+32,091,13567,0559,070,52
08.05.1511709,73+127,08+33,451,12366,1158,870,46
17.04.1511688,70+126,67+33,901,07863,6659,050,05
02.04.1511967,39+132,08+36,561,08755,2650,840,14
27.03.1511868,33+130,16+36,201,09157,9053,070,17
Alle anderen Werte nach Xetra®-Schluss, jedoch immer vom gleichen Tag.
Leichtes Rohöl: Brent Crude Oil
 
Entwicklung der Wirtschaftsdaten in den vorangegangenen 12 Monaten
 
Einblenden
Ausblenden


 

Die glückliche Historie
( Anlagestrategie )

Periodenergebnis
in %
Gesamtergebnis
in %
Zeitpunkt (Verweis zum Bericht)LottoDAX®LottoDAX®
21.05.15: Abschlussbilanz -00,18-00,03 +35,95+130,08
27./28.03.15: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +24,55+23,79 +36,20+130,16
28./29.03.14: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +19,49+22,99 +09,36+85,92
28./30.03.13: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +01,47+08,03 -08,48+51,17
28./29.09.12: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +08,55+15,21 -09,81+39,94
22./23.06.12: Zwischenbilanz und Depotumschichtung -09,09-12,05 -16,91+21,46
24./25.06.11: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +34,65+17,31 -08,61+38,10
25./26.06.10: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +08,91+01,90 -32,12+17,72
23./26.12.09: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +10,94+06,74 -37,68+15,53
25./26.09.09: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +25,71+32,78 -43,82+08,24
27./28.03.09: Zwischenbilanz und Depotumschichtung -16,77-09,20 -55,31-18,48
23./27.12.08: Zwischenbilanz und Depotumschichtung -57,11-23,65 -46,31-10,22
26./27.09.08: Zwischenbilanz und Depotumschichtung -04,94-07,83 +25,19+17,59
20./21.06.08: Zwischenbilanz und Depotumschichtung -19,28-17,25 +31,70+27,57
22./23.06.07: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +29,15+35,12 +63,15+54,16
22./23.09.06: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +04,63+06,39 +26,33+14,09
23./24.06.06: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +00,93+02,04 +20,74+07,24
23./24.12.05: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +03,27+10,99 +19,63+05,09
23./24.09.05: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +17,51+12,41 +15,84-05,31
24./26.03.05: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +12,50+11,08 -01,42-15,77
24./25.09.04: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +26,67+17,61 -12,37-24,17
26./27.09.03: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +05,75+03,11 -30,82-35,52
27./28.06.03: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +13,17+13,54 -34,59-37,47
27./28.12.02: Zwischenbilanz und Depotumschichtung +03,49-02,68 -42,20-44,91
27./28.09.02: Zwischenbilanz und Depotumschichtung -23,40-18,44 -44,15-43,40
26./27.07.02: Zwischenbilanz und Depotumschichtung -27,08-30,59 -27,08-30,59
26.06.02: Depotzwischenbilanz -12,28-20,51 -12,28-20,51
25./26.01.02: Startdepot +00,00+00,00 +00,00+00,00

Nach Oben auf dieser Seite.


Abschlussbilanz am 21.05.15

Rang Code Name Kauf-
Kurs
Aktien-
anzahl
Verkaufs-
Kurs
Dividende
je Aktie
Ergebnis (%)
03 BAS BASF 092,070 1479,276 087,980 2,80 -01,40 %
04 BMW BAY.MOTOREN WERKE 116,100 1173,100 105,350 2,90 -06,76 %
15 FME FRESEN.MED.CARE 076,580 1778,492 078,680 0,78 +03,76 %
16 FRE FRESENIUS 055,430 2457,098 057,580 0,44 +04,67
18 HEN3 HENKEL 109,200 1247,225 108,300 1,38 +00,44 %
28 SIE SIEMENS 100,100 1360,609 098,310 0,00 -01,79 %

Lotto hat in dieser letzten Anlageperiode -00,18 % und der DAX® hat -00,03 % eingebüßt. Das ergibt einen Abschlussstand von:

Name Kauf-
Kurs
Aktienanzahl Aktueller-
Kurs
Start-
Vermögen
Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 0815713,676 +035,95 %
DAX® (P) 9.587,19 116,36 11864,59 600000 1380505,097 +130,08 %

Nach Oben auf dieser Seite.


Zwischenbilanz mit Umschichtung am 27./28.03.15

Diese Anlageperiode endete nach Plan. FRESEN.MED.CARE und BAYER profitieren am stärksten vom billigen Zentralbankgeld und legen Spitzenergebnisse hin. Der Industrie geht es immer noch sehr gut und so sind die Ergebnis von den BAY.MOTOREN WERKEN und der BASF (etwas schlechter als der DAX® nach einem sehr starken Vorjahr) auch nicht von schlechten Eltern. Die DEUTSCHE POST lief wesentlich schlechter als der DAX® und die COMMERZBANK schaffte es in diesem besonderen leichten Umfeld ein negatives Ergebnis zu produzieren. Es gilt eben immer noch, dass Finanzwerte mit äußerster Vorsicht zu genießen sind.
 
Endlich schnitt Lotto besser als der DAX® ab, ein in letzter Zeit seltenes Ergebnis. Der Vorsprung war aber nur marginal. Der DAX® baute jedoch seinen Vorsprung weiter aus. Er stieg von 459385,87 € auf stolze 563758,81 € an. Er steht kurz vor der Verdopplung des Einsatzes. Die Marke von 10.000 Punkten ist zwischenzeitlich deutlich überschritten. Der €uro verlor stark gegenüber dem US-$. Im Währungskrieg scheint momentan die EZB erfolgreich zu sein. So zahlte beim Start der US-Amerikaner 1,374 $ für einen €. Zum Schluss musste er nur noch 1,091 $ hinblättern, fast pari. Der Rohölpreis brach fürchterlich ein und trotz stark verbilligtem €uro verbilligt sich der Preis für die €urozonenbewohner erheblich. Beim Start der Anlageperiode kostete ein Fass der Sorte Brent 107,90 $ (78,53 €) und jetzt nur noch 57,90 $ (53,07 €)). Die Politik der EZB, die Probleme mit Griechenland und der Krieg in der Ukraine haben die Umlaufrendite weiter einstürzen lassen. Insgesamt fiel sie von 1,24 % auf 0,17 %. Unser Finanzminister finanziert seine Schulden mit immer geringeren Zinslasten, fast umsonst.

Rang Code Name Kauf-
Kurs
Aktien-
anzahl
Verkaufs-
Kurs
Dividende
je Aktie
Ergebnis (%)
03 BAS BASF 80,410 1359,972 092,070 2,70 +17,86 %
04 BMW BAY.MOTOREN WERKE 92,230 1185,681 116,100 2,60 +28,70 %
05 BAYN BAYER 99,300 1101,263 139,150 2,10 +42,25 %
07 CBK COMMERZBANK 13,150 8315,998 012,815 0.00 -02,55 %
12 DPW DEUTSCHE POST 27,545 3970,062 029,205 0,80 +08,93 %
15 FME FRESEN.MED.CARE 50,860 2150,125 076,580 0,77 +52,08 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode um 24,55 % und der DAX® um 23,79 % zugelegt. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-
Kurs
Aktienanzahl Aktueller-
Kurs
Start-
Vermögen
Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 0817181,659 +036,20 %
DAX® (P) 9.587,19 116,36 11868,33 600000 1380940,265 +130,16 %

Die Verhältnisse im Depot erlauben uns ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
6 7 26 27 30 46 47 4

Da inzwischen keine Zusatzzahl mehr gezogen wird, wurde die zweite Zusatzzahl aus dem historischem Pool entnommen. Daraus ergibt sich eine KZAHL von -0,47 und ein Anlagezeitraum von 6 Monaten. Die späteste Umschichtung würde also am 26.09.2015 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages stattfinden. Da das lustige Experiment aber zwischenzeitlich ziemlich ausgelutscht ist, endet der DAX®-Lotto mit den Schlusskursen vom 21.05.2015 (letze ausstehende Dividende für diese Periode).

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
03 BAS BASF SE NA O.N. 092,070 1479,276 30.04.15
04 BMW BAY.MOTOREN WERKE AG ST 116,100 1173,100 13.05.15
15 FME FRESEN.MED.CARE KGAA O.N. 076,580 1778,492 19.05.15
16 FRE FRESENIUS SE+CO.KGAA O.N. 055,430 2457,098 20.05.15
18 HEN3 HENKEL AG+CO.KGAA VZO 109,200 1247,225 13.04.15
28 SIE SIEMENS AG NA 100,100 1360,609 27.01.16

Trotz Krisen überall in Europa und in der Welt entwickelte sich der DAX® bis heute gut. Er wird immer noch von der Geldpolitik und der guten wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland getragen. Noch bekommt die exportabhängige Industrie wenig vom Weltgeschehen zu spüren. Die Wolken am Horizont verdunkeln sich allerdings stetig. Davon scheint Lotto nicht so richtig überzeugt zu sein. Einerseits eine sehr konservative Depotzusammenstellung (1 x Konsum, 2 x Medizin) mit anderseits einer starken Hereinnahme von drei großen Industriefirmen. Das Motto scheint zu sein: "Sicher ist sicher!". Lotto will offensichtlich nicht weiter gegenüber dem DAX® verlieren und lässt diesmal auch die Finger von Finanzwerten. Wie es wirklich gelaufen sein wird sehen wir Ende Mai.

Nach Oben auf dieser Seite.


Zwischenbilanz mit Umschichtung am 28./29.03.14

Diese Anlageperiode endete nach Plan. BMW und INFINEON legten Spitzenergebnisse hin und ließen den DAX® weit hinter sich. SIEMENS war fast so stark wie unser Index. Die 3 anderen Mitglieder, sogenannte konservative Aktien, hatten schon vor dieser Anlageperiode stark zugelegt und verdienten die Dividende und zum Teil ein kleines Zubrot.
 
Auch diesmal war der DAX® wiederum besser als Lotto und er baute seinen Vorsprung weiter aus. Der Unterschied war diesmal allerdings wesentlich geringer. Der Vorsprung stieg von 357913,109 € auf stolze 459385,87 € an. Der €uro legte gegenüber dem US-$ stark zu und es gibt Befürchtungen er wäre zu stark. So zahlte beim Start der US-Amerikaner 1,282 $ für einen €. Zum Schluss musste er 1,374 $ hinblättern. Das Rohöl verteuerte sich weiter in US-$, nicht jedoch in starken €uros. Die preistreibende Spekulation ist immer noch präsent. Beim Start kostete ein Fass WTI 96,55 $ (75,31 €) und jetzt 101,65 $ (73,98 €). Da die US-Administration weiterhin den Export von US-Rohöl nicht erlaubt werden wir zukünftig über die Sorte Brent Buch führen. Dessen Preis ist bestimmend für unseren Markt. Ein Fass kostet heute 107,90 $ (78,53 €). Die Umlaufrendite hatte schon deutlich zulegt, verlor allerdings im Rahmen der Krimkrise. Deutschland gilt eben in Krisenzeiten immer noch als sicherer Hafen. Insgesamt stieg die Umlaufrendite von 0,99 % auf 1,24 %.

Rang Code Name Kauf-
Kurs
Aktien-
anzahl
Verkaufs-
Kurs
Dividende
je Aktie
Ergebnis (%)
04 BMW BAY.MOTOREN 067,310 01359,656 092,230 2,50 +40,74 %
18 HEN3 HENKEL 075,090 01218,783 078,450 0,95 +05,94 %
19 IFX INFINEON TECH. 006,160 14856,890 008,579 0,12 +41,22 %
22 LIN LINDE 145,050 00630,944 145,300 2,70 +02,03 %
24 MRK MERCK 117,700 00777,557 122,900 1,70 +05,86 %
28 SIE SIEMENS 084,030 01089,116 098,970 3,00 +21,35 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode um 19,49 % und der DAX® um 22,99 % zugelegt. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-
Kurs
Aktienanzahl Aktueller-
Kurs
Start-
Vermögen
Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 0656132,206 +09,36 %
DAX® (P) 6070,60 116,36 9.587,19 600000 1115518,081 +85,92 %

Die Verhältnisse im Depot erlauben uns ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
5 7 8 11 20 24 8 1

Da inzwischen keine Zusatzzahl mehr gezogen wird, wurde die erste Zusatzzahl aus dem historischem Pool entnommen. Daraus ergibt sich eine KZAHL von 0,08 und ein Anlagezeitraum von 12 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 28.03.2015 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
03 BAS BASF SE NA O.N. 80,410 1359,972 02.05.14
04 BMW BAY.MOTOREN WERKE AG ST 92,230 1185,681 15.05.14
05 BAYN BAYER AG NA 99,300 1101,263 29.04.14
07 CBK COMMERZBANK AG 13,150 8315,998 08.05.14
12 DPW DEUTSCHE POST AG NA O.N. 27,545 3970,062 27.05.14
15 FME FRESEN.MED.CARE KGAA O.N. 50,860 2150,125 15.05.14

Der DAX® hat sich schon wieder recht gut von der Krim-Krise erholt und steht nur noch ca. 200 Punkte unter seinem Allzeithoch und steuert die Marke von 10000 Punkten an. Die wirtschaftlichen Daten werden inzwischen etwas schwächer, der Markt schwimmt aber immer noch im billigen Geld der Zentralbanken. Politisch sind die Irritationen mit der Ukraine noch nicht ausgestanden und von dort droht noch immer Ungemach. Diesmal besteht das Depot aus 3 Firmen, die in der Vergangenheit zu den großen Rennern gehörten, aus einer immer noch kranken Bank und 2 konservativen Werten. Pharma/Chemie sind stark vertreten. Ob es endlich wieder gelingen wird den DAX® zu schlagen? In 12 Monaten oder früher sind wir auf jeden Fall schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.


Zwischenbilanz mit Umschichtung am 28./30.03.13

Beginn des historischen Pools der Zusatzzahlen.

Diese Anlageperiode endete nach Plan. ADIDAS hatte gute Laufschuhe an und war der Spitzenwert im Depot. Auch MERK schlug sich sehr gut, wesentlich besser als der DAX®. BASF hatte eine positive Performance, allerdings eine nur halb so gute wie unser Vergleichsindex. DT.TELEKOM, LANXESS und RWE schrieben fette rote Zahlen. DT.TELEKOM und zum Teil auch RWE haben im Ausland viel Geld verloren und kommen im Inland nicht aus den Puschen - frühere Staatsbetriebe eben. LANXESS erfuhr das übliche Schicksal von Aufsteigern. Im MDAX® hatte es ein hohes Gewicht im Index und wurde fleißig ins Depot derjenigen gelegt welche diesen Index nachbilden. Nach dem Aufstieg war es nur noch ein Fliegengewicht im neuen Index, musste die Verkäufe der alten Indexnachbilder ertragen und die Neukäufe waren entsprechend ihrem Gewicht mager.
 
Auch diesmal war der DAX® wiederum wesentlich besser als Lotto und er baute seinen Vorsprung weiter aus. Der Vorsprung stieg von 298477,616 € auf stolze 357913,109 € an. Der €uro veränderte sich gegenüber dem US-$ kaum, war zwischenzeitlich aber schon deutlich höher. Die Zypernkrise schädigte ihn jedoch etwas. So zahlte beim Start der US-Amerikaner 1,285 $ für einen €. Zum Schluss musste er 1,282 $ hinblättern. Das Rohöl verteuerte weiter. Die preistreibende Spekulation ist immer noch präsent. Beim Start kostete ein Fass WTI 91,83 $ (71,46 €) und jetzt 96,55 $ (75,31 €). Die Umlaufrendite hatte schon deutlich zulegt, ging allerdings im Rahmen der Zypernkrise vor den vielen Feiertagen zu Boden. Nach dem Motto: Wer weiß schon was der Osterhase bringt. Also sicherheitshalber im angeblich sicheren Hafen Deutschland anlegen. Die Umlaufrendite fiel im Angesicht der starken Verunsicherung von 1,16 % auf 0,99 %.

Rang Code Name Kauf-
Kurs
Aktien-
anzahl
Verkaufs-
Kurs
Dividende
je Aktie
Ergebnis (%)
01 ADS ADIDAS AG O.N. 063,840 1412,798 080,940 --,-- +26,79 %
03 BAS BASF SE O.N. 065,650 1373,846 068,320 --,-- +04,07 %
13 DTE DT.TELEKOM AG NA 009,575 9419,634 008,246 --,-- -13,88 %
21 LXS LANXESS AG 064,530 1397,691 055,320 --,-- -14,27 %
24 MRK MERCK KGAA O.N. 096,000 0939,510 117,700 --,-- +22,60 %
26 RWE RWE AG ST O.N. 034,815 2590,636 029,075 --,-- -16,49 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode um 1,47 % und der DAX® um 8,03 % zugelegt. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-
Kurs
Aktienanzahl Aktueller-
Kurs
Start-
Vermögen
Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 549110,664 -08,48 %
DAX® (P) 6070,60 116,36 7795,31 600000 907023,773 +51,17 %

Die Verhältnisse im Depot erlauben uns ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
7 30 31 35 39 46 8 3

Daraus ergibt sich eine KZAHL von 0,08 und ein Anlagezeitraum von 12 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 29.03.2014 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
04 BMW BAY.MOTOREN WERKE AG ST 067,310 01359,656 14.05.13
18 HEN3 HENKEL AG+CO.KGAA VZO 075,090 01218,783 15.04.13
19 IFX INFINEON TECH.AG NA O.N. 006,160 14856,890 13.02.14
22 LIN LINDE AG O.N. 145,050 00630,944 29.05.13
24 MRK MERCK KGAA O.N. 117,700 00777,557 26.04.13
28 SIE SIEMENS AG NA 084,030 01089,116 28.01.14

Der DAX® stand schon in Schlagweite des alten Allzeithochs aber die Zypernkrise verhinderte bis jetzt eine neue Höchstmarke. Ob er sie in der jetzt beginnenden Anlageperiode übertreffen wird? Die wirtschaftlichen Aussichten sind nicht berauschend und es kriselt allenthalben. Auch werden die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Die großen US-Aktienindizes, welche immer noch den Takt vorgeben, haben inzwischen neue Rekorde aufgestellt. Wer weiß wie lange sie noch weiter nach Norden eilen und dabei die europäischen Indizes ein Stück weit mitziehen werden? Diesmal ist das Depot mit großem Industrieanteil aufgestellt. Einige Werte im neuen Depot sind bis jetzt schon außergewöhnlich gut gelaufen. Auch diesmal ist die Finanzbranche nicht vertreten. Ob es endlich wieder gelingen wird den DAX® zu schlagen? In 12 Monaten oder früher sind wir auf jeden Fall schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.


Zwischenbilanz mit Umschichtung am 28./29.09.12

Diese Anlageperiode endete vorzeitig. Am vorherigen Freitag mussten uns METRO und MAN nach Börsenschluss verlassen. Ihre Plätze nahmen LANXESS und die alte Bekannte CONTINENTAL ein. Deshalb findet entsprechend den Regeln an diesem Wochenende eine neue Zusammenstellung des Depots statt. Da die Gewichte im DAX® von LANXESS und CONTINENTAL in den allgemein zugänglichen Veröffentlichungen der Deutschen Börse noch nicht berücksichtigt sind, war eine erneute gewichtete Bewertung des DAX® nicht möglich. Die nächste gewichtete Bewertung wird im Dezember 2012 stattfinden.
 
Wie schon bei der Auslosung des Depots erwartet, waren METRO und COMMERZBANK die absoluten Fußkranken an Bord und schafften es in der 3-monatigen Rallye ein negatives Ergebnis hinzulegen. Aber auch sonst strotzte das Depot nicht von starken Teilnehmern. Nur HENKEL schnitt besser als der DAX® ab.
 
Diesmal war der DAX® wesentlich besser als Lotto und er baute seinen Vorsprung weiter aus. Er stieg von 230219,302 € auf stolze 298477,616 € an. Die Angst um den €uro nahm mit den deutlichen Aussagen der EZB etwas ab. So zahlte beim Start der US-Amerikaner nur 1,254 $ für einen €. Zum Schluss musste er 1,285 $ hinblättern. Das Rohöl verteuerte sich stark. Die preistreibende Spekulation ist noch immer voll im Rennen. Beim Start kostete ein Fass WTI 79,50 $ (63,34 €) und jetzt 91,83 $ (71,46 €). Deutschland wird noch immer als sicherer Hafen für die Moneten angeschaut. Das freut unseren Finanzminister. Die Umlaufrendite fiel im Angesicht der immer noch präsenten Ängsten von 1,23 % auf 1,16 %.

Rang Code Name Kauf-
Kurs
Aktien-
anzahl
Verkaufs-
Kurs
Dividende
je Aktie
Ergebnis (%)
07 CBK COMMERZBANK 001,398 59435,090 001,389 --,-- -00,64 %
08 DAI DAIMLER 034,855 02383,883 037,665 --,-- +08,06 %
12 DTE DT.TELEKOM 008,471 09808,790 009,575 --,-- +13.03 %
17 HEN3 HENKEL 051,660 01608,406 061,890 --,-- +19,80 %
20 LIN LINDE 119,650 00694,444 134,000 --,-- +11,99 %
24 MEO METRO 023,500 03535,756 023,275 --,-- -00,96 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode um 8,55 % und der DAX® um 15,21 % zugelegt. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-
Kurs
Aktienanzahl Aktueller-
Kurs
Start-
Vermögen
Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 541157,960 -09,81 %
DAX® (P) 6070,60 116,36 7216,150 600000 839635,576 +39,94 %

Die Verhältnisse im Depot erlauben uns ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
1 3 13 21 24 26 47 0

Daraus ergibt sich eine KZAHL von 0,47 und ein Anlagezeitraum von 6 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 30.03.2013 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
01 ADS ADIDAS AG O.N. 063,840 1412,798 08.05.13
03 BAS BASF SE O.N. 065,650 1373,846 26.04.13
13 DTE DT.TELEKOM AG NA 009,575 9419,634 16.05.13
21 LXS LANXESS AG 064,530 1397,691 15.05.13
24 MRK MERCK KGAA O.N. 096,000 0939,510 26.04.13
26 RWE RWE AG ST O.N. 034,815 2590,636 18.04.13

Der DAX® steht zwischenzeitlich ziemlich hoch und es ist nicht so unwahrscheinlich, dass er sich in 6 Monaten tiefer befindet. Die €urokrise ist alles andere als überwunden. In Spanien droht die Lage zu eskalieren, Griechenland droht die Pleite und in Italien unberechenbare politische Zustände. Auch dem jetzt schon sehr lange andauernden weltweiten Konjunkturzyklus droht eine merkliche Abkühlung. Lotto scheint eine ähnliche Sicht der Dinge zu haben und hat sich relativ konservativ aufgestellt. Die Finanzbranche blieb außen vor, Chemie (BASF, LANXESS) und Versorger (DT.TELEKOM, RWE) sind stark vertreten und als Überraschungshäppchen etwas Konsum (ADIDAS) und Medizin (MERCK) für alle Fälle. Sollten die weiter oben aufgeführten Risiken für die Finanzbranche nicht virulent werden und dagegen die Konjunktur stark abkühlen könnte diese Aufstellung wieder in die Hose gehen. In 6 Monaten oder früher sind wir auf jeden Fall schlauer. Dividenden kassieren unsere Depotmitglieder in dieser Anlageperiode nicht.

Nach Oben auf dieser Seite.


Zwischenbilanz mit Umschichtung am 22./23.06.12

Diese Anlageperiode endete nach Plan. Alle Werte, bis auf MERK, schrieben rote Zahlen. MERCK lief deutlich besser als der DAX®. Alle anderen, bis auf ALLIANZ und INFINEON waren leicht besser als der DAX® Insgesamt war Lotto wieder besser als der DAX®, dessen Vorsprung ist allerdings kaum einholbar. Er schrumpfte von 280241,794 € auf noch immer stolze 230219,302 €.
 
Die Angst um den €uro führte zu einer Flucht aus dem €uroraum. Obwohl die Neuverschuldung als auch die Gesamtverschuldung der USA wesentlich größer sind, werden sie als sicherer Hafen angesehen. Beim Start zahlte der US-Amerikaner 1,416 $ für einen €. Zum Schluss musste er nur noch 1,254 $ hinblättern. Wegen der gestiegenen Risikoaversion funktionierte die Rohstoffspekulation nicht mehr so schön. Der Rohölpreis (WTI) gab ab. Er verbilligte sich für US-Amerikaner von 90,04 $ (63,59 €)) auf 79,50 $ (63,34) je Fass. Auch Deutschland wird als sicherer Hafen für die Moneten angeschaut. Das freut unseren Finanzminister. Die Umlaufrendite fiel im Angesicht von steigenden Ängsten von 2,61 % auf 1,23 %.

Rang Code Name Kauf-
Kurs
Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende
je Aktie
Ergebnis (%)
02 ALV ALLIANZ 091,870 00994,824 75,750 4,50 -12,65 %
03 BAS BASF 064,290 01421,597 54,090 2,50 -11,98 %
13 EOAN E.ON 019,050 04797,610 15,860 1,00 -11,50 %
18 IFX INFINEON TECH. 007,367 12405,928 06,167 0,12 -14,66 %
23 MRK MERCK 073,210 01248,388 77,370 1,50 +07,73 %
26 RWE RWE 037,195 02457,171 30,930 2,00 -11,47 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode 9,09 % und der DAX® 12,05 % abgegeben. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-
Kurs
Aktienanzahl Aktueller-
Kurs
Start-
Vermögen
Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 498541,535 -16,91 %
DAX® (P) 6070,60 116,36 6263,25 600000 728760,838 +21,46 %

Die Verhältnisse im Depot erlauben uns ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
11 13 19 27 33 39 02 04

Daraus ergibt sich eine KZAHL von 0,02 und ein Anlagezeitraum von 6 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 22.12.2012 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen. Sollte es VW endlich gelingen MAN zu schlucken käme es zu einer vorzeitigen Umstellung.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
07 CBK COMMERZBANK AG O.N. 001,398 59435,090 ??.??.12
08 DAI DAIMLER AG NA O.N. 034,855 02383,883 04.04.12
12 DTE DT.TELEKOM AG NA 008,471 09808,790 16.05.12
17 HEN3 HENKEL AG+CO.KGAA VZO 051,660 01608,406 15.04.12
20 LIN LINDE AG O.N. 119,650 00694,444 29.05.12
24 MEO METRO AG ST O.N. 023,500 03535,756 23.05.12

Während der jetzt beendeten Anlageperiode hat der Versuch mit dem Glück sein 10-jähriges Jubiläum gefeiert. Rückblickend kann man feststellen, dass dieser Zeitraum kein Guter für die Aktienanlage war. Da gab es im konservativen Sektor wesentlich bessere Anlagen. Hätte man zum Startzeitpunkt, anstatt den DAX® den REX-Performanceindex (er besteht aus 30 Bundesanleihen) gekauft, würde man wesentlich glücklicher aussehen. Beim REX-P müsste man langsam ans Verkaufen denken, ob man allerdings beim DAX® jetzt schon ans Kaufen denken soll? Auf eine etwas längere Sicht ist momentan wahrscheinlich noch nicht richtige Zeitpunkt. Aber Lotto muss und tat es auch. Das Gewicht des Depots beträgt 17,74 %, zustehen würden 20%. Lotto hat etwas leichtere Teilnehmer bevorzugt. Das KGV von Lotto ist mit 9,83 geringfügig größer als die 9,2 vom DAX®. Die Finanzbranche ist mit 8,47 % vertreten. Im DAX® repräsentiert dieser Zweig 17,11 %. Die Dividendenrendite ist mit 3,99 % deutlich niedriger als die des DAX® mit 4,43 %. In dieser Anlageperiode stehen allerdings keine Dividendenzahlungen an. Alle Werte resultieren aus einer internen Bewertung auf Basis der Schlusskursen vom 15.06.2012. Ob unser Depot diesmal erneut besser als der DAX® abschneiden wird? Es ist etwas konservativer als der DAX®, hat aber mit DT.TELEKOM und COMMERZBANK zwei Fußkranke an Bord. Mit der nächsten Depot-Umschichtung sind wir schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.


Zwischenbilanz mit Umschichtung am 24./25.06.11

Diese Anlageperiode endete nach Plan. Ein Wert (METRO) im Depot schloss mit roten Zahlen, MUENCH.RUECKVERS. schnitt deutlich schlechter als der DAX® ab. Die anderen Vier waren deutlich besser als unser Leitindex. Dabei waren VOLKSWAGEN und THYSSENKRUPP echte Glücksgriffe. Lotto war doppelt so gut unterwegs wie der DAX®, allerdings auf einer wesentlich niedrigen Basis. Deshalb ist der Vorsprung vom DAX® praktisch uneinholbar. Dabei führte Lotto jahrelang. Der Vorsprung des DAX® schrumpft erneut, beträgt jedoch immer noch stolze 280241,794 €.
 
Trotzdem inzwischen zusätzlich Irland und Portugal unter einen Rettungsschirm geschlüpft sind verfiel der US-$ in dieser Periode. Die Gelddruckprogramme der US-amerikanischen Notenbank behagen nicht mehr und die mit dem Hochtreiben der Rohstoffpreise und Aktien beteiligten Währungsspekulationen haben den €uro weit über den Bereich der OECD-Kaufkraftparität nach nach oben getrieben. Beim Start zahlte der US-Amerikaner 1,234 $ für einen €. Zum Schluss musste er 1,416 $ hinblättern. Der Rohölpreis (WTI) legte stark zu zu. Er verteuerte sich für US-Amerikaner stark von 78,53 $ (63,26 €) auf 90,04 $ (63,59 €) je Fass. Die Zockerbanken und die mit ihnen verschwägerten Hedgefonds treiben mit billigem Geld der Notenbanken weiter die Rohstoffpreise hoch. Die Umlaufrendite stieg im Angesicht von steigenden Inflationserwartungen von 2,18 % auf 2,61 %. Die Europäische Zentralbank hat inzwischen in einen Leitzinserhöhungszyklus umgeschaltet. Sie geht jedoch zu zaghaft vor und damit behalten wir eine zu hohe Inflation.

Rang Code Name Kauf-
Kurs
Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende
je Aktie
Ergebnis (%)
15 FRE FRESENIUS 054,570 1243,831 040,360 0,86 +29,14 %
20 LIN LINDE 088,250 0769,132 005,948 2,20 +34,39 %
24 MEO METRO 042,750 1587,739 051,660 1,35 -00,09 %
25 MUV2 MUENCH.RUECK. 104,450 0649,841 054,570 6,25 +03,06 %
29 TKA THYSSENKRUPP 021,300 3186,660 104,450 0,45 +58,76 %
30 VOW3 VOLKSWAGEN 075,070 0904,168 075,070 2,26 +82,64 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit 34,65 % und der DAX® mit 17,31 % rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-
Kurs
Aktienanzahl Aktueller-
Kurs
Start-
Vermögen
Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 548366,812 -08,61 %
DAX® (P) 6070,60 116,36 7121,38 600000 828608,607 +38,10 %

Die Verhältnisse im Depot erlauben uns ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
03 04 20 28 37 42 38 01

Daraus ergibt sich eine KZAHL von 0,38 und ein Anlagezeitraum von 12 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 23.06.2012 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen. Eine vorzeitige Umstellung ist diesmal relativ wahrscheinlich. VOLKSWAGEN versucht MAN zu schlucken.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
02 ALV ALLIANZ SE VNA O.N. 091,870 00994,824 09.05.12
03 BAS BASF SE O.N. 064,290 01421,597 27.04.12
13 EOAN E.ON AG NA 019,050 04797,610 03.05.12
18 IFX INFINEON TECH.AG NA O.N. 007,367 12405,928 08.03.12
23 MRK MERCK KGAA O.N. 073,210 01248,388 20.04.12
26 RWE RWE AG ST O.N. 037,195 02457,171 19.04.12

Erneut hat Lotto als Sieger abgeschlossen. Doch der Einbruch aus einer längeren Phase des Wahnsinns ist kaum aufholbar. Die Wegstrecke dahin ist sehr lang und damit voller Risiken erneut abzustürzen. Während wir uns bei den vorangegangenen Umstellungen weigerten die Zusammenstellung abzuschätzen, wir blamierten uns zu oft, wagen wir es wieder einmal. Lotto erwartet anscheinend schlechte Zeiten und hat ein Schwergewicht auf Versorger und Pharma gelegt. Die restlichen 3 Teilnehmer stehen dem entgegen und sollen wohl eine Fehlspekulation abdämpfen. Summa Summarum doch eine leicht schräge Zusammenstellung, wie so oft und fast schon üblich. Das Gewicht des Depots beträgt 27,65 %, zustehen würden 20%. Lotto hat sich für sehr schwere und sehr leichte Teilnehmer entschieden. Seitens des KGV ist Lotto konservativ. Es hat ein KGV von 10,00. Das KGV vom DAX® beträgt 10,80. Die Finanzbranche ist mit 13,33 % vertreten. Im DAX® repräsentiert dieser Zweig 18,02 %. Die Dividendenrendite ist mit 4,78 % deutlich höher als die des DAX® mit 3,61 %. Alle Werte resultieren aus einer internen Bewertung auf Basis der Schlusskursen vom 17.06.2011. Ob unser Depot diesmal erneut besser als der DAX® abschneiden wird? Mit der nächsten Depot-Umschichtung sind wir schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.


Zwischenbilanz mit Umschichtung am 25./26.06.10

Diese Anlageperiode endete nach Plan. Da am Montag SALZGITTER durch HEIDELBERGCEMENT im DAX® ersetzt wurde, wäre es auch bei einer längeren Laufzeit zu einer Depotumstellung gekommen. Ein Hälfte des Depots war mit Finanzwerten besetzt und so wurde ein noch deutlicherer Vorsprung in der endenden Anlageperiode durch Lotto verhindert. Mit den Automobilwerten hatte Lotto eine absolut glückliche Hand bewiesen. Sie konnten die Verluste der Finanzbranche mehr als egalisieren. FRESENIUS VZ sind verlässlich gut gelaufen. Trotzdem ist der Vorsprung vom DAX® praktisch uneinholbar. Dabei führte Lotto jahrelang. Der Vorsprung des DAX® fängt aber an mit Schrumpfen, beträgt jedoch immer noch stolze 299089,870 €. Das Lotto-Depot schnitt während dieser Anlageperiode relativ und absolut deutlich besser ab.
 
Der US-$ erholte sich in dieser Periode weiter. Er konnte seine Verluste durch eine aufkeimende Unsicherheit im Zusammenhang mit der Griechenlandkrise praktisch abbauen und das Währungspaar bewegt sich jetzt im Bereich der OECD-Kaufkraftparität. Beim Start zahlte der US-Amerikaner 1,433 $ für einen €. Zum Schluss musste er nur noch 1,234 $ hinblättern. Der Rohölpreis (WTI) legte leicht zu zu. Er verteuerte sich von 76,46 $ (53,36 €) auf 78,53 $ (63,26 €) je Fass. Die Zockerbanken treiben mit billigem Geld der Notenbanken weiter die Rohstoffpreise hoch. Die Umlaufrendite verringerte sich von 2,91 % auf 2,18 %. Die Deflationserwartungen sind immer noch groß und die Liquiditätsschwemme der Notenbanken und erneut aufkeimende Ängste tun ein Übriges.

Rang Code Name Kauf-
Kurs
Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende
je Aktie
Ergebnis (%)
04 BMW BMW 032,120 01940,302 040,360 0,30 +26,59 %
07 CBK COMMERZBANK 005,960 10456,795 005,948 0,00 -00,20 %
10 DB1 DT. BOERSE 057,120 01091,080 051,660 2,10 -05,88 %
15 FRE3 FRESENIUS 049,800 01251,456 054,570 0,76 +11,10 %
24 MUV2 MUENCH. RUECK. 108,800 00572,817 104,450 5,75 +01,29 %
30 VOW3 VOLKSWAGEN 063,640 00979,298 075,070 1,66 +20,57 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit 08,91 % und der DAX® mit 01,90 % rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-
Kurs
Aktienanzahl Aktueller-
Kurs
Start-
Vermögen
Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 407255,166 -32,12 %
DAX® (P) 5581,41 116,36 6070,60 600000 706345,035 +17,72 %

Die Verhältnisse im Depot erlauben uns ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
25 33 39 41 48 49 21 03

Daraus ergibt sich eine KZAHL von -0,21 und ein Anlagezeitraum von 12 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 25.06.2011 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
15 FRE3 FRESENIUS SE VZ O.ST O.N. 054,570 1243,831 13.05.11
20 LIN LINDE AG O.N. 088,250 0769,132 12.05.11
24 MEO METRO AG ST O.N. 042,750 1587,739 06.05.11
25 MUV2 MUENCH.RUECK.VNA O.N. 104,450 0649,841 20.04.11
29 TKA THYSSENKRUPP AG O.N. 021,300 3186,660 21.01.11
30 VOW3 VOLKSWAGEN AG VZO O.N. 075,070 0904,168 03.05.11

Nach etlichen Perioden, mit zum Teil erheblichen Verlusten, hat Lotto erneut als Sieger abgeschlossen. Das neue Depot ist kunterbunt zusammengelost und eine Linie ist nicht zu erkennen. Bevor wir uns wieder blamieren verkneifen wir uns deshalb jeden Kommentar. Das Gewicht des Depots beträgt 10,95 %, zustehen würden 20%. Lotto hat die Finger von den Titanen gelassen. Seitens des KGV ist die Beurteilung schwieriger. Lotto hat ein KGV von 17,17. Das KGV vom DAX® beträgt ohne COMMERZBANK 12,1. Die COMMERZBANK hat im DAX® nur ein Gewicht von 0,84%. Die Gründe liegen sicherlich an der Unterrepräsentanz der Finanzbranche und den absenten Versorgern. Die Dividendenrendite ist mit 2,55 % niedriger als die des DAX® mit 3,24 %. Alle Werte resultieren aus einer internen Bewertung auf Basis der Schlusskursen vom 18.06.2010. Ob unser Depot diesmal wieder besser als der DAX® abschneiden wird? Mit der nächsten Depot-Umschichtung sind wir schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.


Zwischenbilanz mit Umschichtung am 23./26.12.09

Diese Anlageperiode endete vorzeitig nach nur 3 Monaten. Wie schon länger erwartet waren VOLKSWAGEN und PORSCHE der Grund. Allerdings hat nicht PORSCHE VOLKSWAGEN geschluckt. Es lief umgekehrt. Das Emirat Katar war an dem Geschäft beteiligt und erreichte am 18.12. einen Anteil von 17% an den Stämmen. Dadurch rutsche der frei handelbare Anteil an den Stammaktien unter 10% und so musste VOLKSWAGEN den DAX® am 22.12 verlassen. Am 23.12 übernahmen die VOLKSWAGEN-Vorzüge die Position der VOLKSWAGEN-Stämme im DAX® ein. Sie führten zufällig die Rangliste, die sich nach den Kriterien Marktkapitalisierung und Umsatz berechnet, an. Diesmal war unser Depot wesentlich konservativer und damit deutlich besser aufgestellt. 3 Werte schlugen unseren Leitindex sehr deutlich und konnten so das schwache Ergebnis der anderen Teilnehmer mehr als egalisieren. Trotzdem ist der Vorsprung vom DAX® praktisch uneinholbar. Dabei führte Lotto jahrelang. Der Vorsprung des DAX® beträgt nun stolze 319243,299 €. Trotzdem unser Lotto-Depot während dieser Anlageperiode relativ deutlich besser war, vergrößert der DAX® absolut seinen Vorsprung. Er hatte eben eine deutlich höheres Kapital.
 
Der US-$ erholte sich in dieser Periode, nach einem tiefen Fall (US-$ Carry Trade), stark. Er konnte seine aufgelaufenen Verluste durch eine aufkeimende Unsicherheit fast komplett abbauen. Beim Start zahlte der US-Amerikaner 1,409 $ für einen €. Zum Schluss musste er 1,433 $ hinblättern. Der Rohölpreis (WTI) legte weiter zu. Er verteuerte sich von 69,00 $ (48,97 €) auf 76,46 $ (53,36 €) je Fass. Die Zockerbanken treiben mit billigem Geld der Notenbanken weiter die Rohstoffpreise hoch. Die Umlaufrendite verringerte sich von 3,14 % auf 2,91 %. Die Deflationserwartungen sind immer noch groß und die Liquiditätsschwemme der Notenbanken tut ein Übriges.

Rang Code Name Kauf- Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende Ergebnis (%)
05 BAYN BAYER 046,220 01215,417 055,820 -,-- +20,77 %
06 BEI BEIERSDORF 039,230 01431,980 046,090 -,-- +17,49 %
16 HEN3 HENKEL 028,510 01970,416 036,870 -,-- +29,32 %
21 MAN MAN 057,260 00981,079 054,480 -,-- -04,86 %
24 MUV2 MUE.RUECK. 106,350 00528,223 108,800 -,-- +02,30 %
38 SIE SIEMENS 063,530 00884,252 063,920 -,-- +00,61 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit 10,94 % und der DAX® mit 06,74 % rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Start-
vermögen
Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 373934,998 -37,68 %
DAX® (P) 5581,41 116,36 5957,44 600000 693178,297 +15,53 %

Die Verhältnisse im Depot erlauben uns ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
07 11 16 24 39 49 21 08

Daraus ergibt sich eine KZAHL von -0,21 und ein Anlagezeitraum von 6 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 26.06.2010 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
04 BMW BAY. MOTOREN WERKE 032,120 01940,302 18.05.10
07 CBK COMMERZBANK 005,960 10456,795 19.05.10
10 DB1 DEUTSCHE BOERSE 057,120 01091,080 27.05.10
15 FRE3 FRESENIUS 049,800 01251,456 12.05.10
24 MUV2 MUENCH. RUECK. 108,800 00572,817 28.04.10
30 VOW3 VOLKSWAGEN 063,640 00979,298 22.04.10

Nach etlichen Perioden, mit zum Teil erheblichen Verlusten, hat Lotto endlich wieder als Sieger abgeschlossen und scheint jetzt schon wieder übermütig zu werden. Neben 3 stockkonservativen Werten (DEUTSCHE BOERSE, FRESENIUS und MUENCH. RUECKVERS.) setzt es verstärkt auf die Automobilindustrie, der angeblich ein richtig schlimmes Jahr bevorsteht und auf den Zombie am Staatstrog COMMERZBANK. Bis auf MUENCH. RUECKVERS. sind nur Werte mit unterdurschnittlicher Marktkapitalisierung vertreten. Das Gewicht des Depots beträgt 10,77 %, zustehen würden 20%. Seitens des KGV ist die Beurteilung schwieriger. Lotto hat ein KGV ohne COMMERZBANK von 11,83. Das KGV vom DAX® beträgt ohne COMMERZBANK 13,2. Allerdings hat die COMMERZBANK im DAX® nur ein Gewicht von 0,83% und im Lotto-Depot stolze 16,66%. Das könnte ein Vorteil sein, ist fundamental aber eher ein großer Nachteil für Lotto. Dividenden sind nur von den anderen 5 Depotmitgliedern zu erwarten. Die Dividendenrendite ist mit 1,9 % stark niedriger als die des DAX® mit 3,64 %. Alle Werte resultieren aus einer internen Bewertung auf Basis der Schlusskursen vom 23.12.2009. Ob unser Depot diesmal wieder besser als der DAX® abschneiden wird? Eher unwahrscheinlich aber sicherlich stark anders. Mit der nächsten Depot-Umschichtung sind wir schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.


Zwischenbilanz mit Umschichtung am 25./26.09.09

Diese Anlageperiode endete planmäßig nach 6 Monaten. Wäre sie ein Jahr gelaufen, hätte sie trotzdem wegen dem Abstieg von HANN.RUECKVER beendet werden müssen. Mit HANN.RUECKVER wurde einfach zu wenig gezockt und sie musste deshalb den DAX® wegen einem zu geringem Börsenumsatz verlassen. Ersetzen tut sie unsere altbekannte Zockeraktie INFINEON TECH.. Wie schon prognostiziert war die Aufnahme von VOLKSWAGEN in das Depot ein absoluter Fehlgriff. Der Kurs dieser Aktie ist auf dem Weg zu realistischeren Preisen und es ist abzusehen, dass sie sehr bald den DAX® wegen einem zu geringen Free Float (unter 10%) verlassen wird. Wegen dieser Fehlspekulation vergrößerte sich der Abstand zum DAX® wiederum stark Es besteht kaum noch einen Chance unseren Leitindex die nächsten Jahre einholen zu können. Dabei führte Lotto jahrelang. Der Vorsprung des DAX® beträgt nun stolze 312365,968 €.
 
Der US-$ ging während dieser Anlageperiode baden. Beim Start zahlte der US-Amerikaner 1,326 $ für einen €. Zum Schluss musste er schon 1,470 $ hinblättern. Der Rohölpreis (WTI) legte wieder zu. Er verteuerte sich von 52,04 $ (39,25 €) auf 66,04 $ (44,25 €) je Fass. Die Umlaufrendite legte leicht von 2,93 % auf 2,99 % zu.

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende
je Aktie
Ergebnis
02 ALV ALLIANZ 066,400 00673,029 081,230 3,50 +27,61 %
03 BAS BASF 023,790 01878,484 035,260 1,95 +56,41 %
25 RWE RWE 053,950 00828,343 062,190 4,50 +23,61 %
27 SAP SAP 026,745 01670,934 033,500 0,50 +27,13 %
29 TKA THYSSENKRUPP 013,200 03385,540 023,160 -,-- +75,45 %
30 VOW VOLKSWAGEN 250,000 00178,756 108,120 1,93 -55,98 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit 25,71 % und der DAX® mit 32,78 % rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf Kurs Aktienanzahl Aktueller Kurs Startvermögen Aktuelles
Vermögen
Ergebnis
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 337059,335 -43,82 %
DAX® (P) 4203,55 116,36 5581,41 600000 649425,303 +8,24 %

Die Verhältnisse im Depot erlauben uns ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
08 09 25 33 39 45 38 04

Daraus ergibt sich eine KZAHL von 0,38 und ein Anlagezeitraum von 6 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 27.03.2010 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle und aus heutiger Sicht sehr wahrscheinliche DAX®-Umstellung (Abstiegskandidat VOLKSWAGEN) würde eine frühere Umschichtung erzwingen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
05 BAYN BAYER 046,220 01215,417 30.04.10
06 BEI BEIERSDORF 039,230 01431,980 29.04.10
16 HEN3 HENKEL 028,510 01970,416 19.04.10
21 MAN MAN 057,260 00981,079 01.04.10
24 MUV2 MUENCH.RUECK. 106,350 00528,223 28.04.10
28 SIE SIEMENS 063,530 00884,252 26.01.10

In den drei vorangegangenen Anlageperioden hatte Lotto voll daneben gegriffen. Ob es inzwischen dazu gelernt hat? Ein derartig konservatives Depot gab es schon lange nicht mehr. Zu den stärker gefährdeten gehört nur MAN. Mit BAYER, BEIERSDORF, HENKEL und MÜNCH.RUECKVERS. setzt Lotto auf relativ risikolose "langweilige" Papiere. Dagegen gehören SIEMENS und MAN zu den Spätzyklikern. Es gibt also Hoffnung. Aus Sicht des Gewichts wird der DAX® übertroffen. Das Gewicht des Depots beträgt 24,94 %, zustehen würden 20%. Seitens des KGV ist die Beurteilung schwieriger. Lotto hat ein KGV von 16,67 (alle Firmen schreiben Gewinn) und der DAX hat ein KGV von höher als 15. Dagegen schreiben 7 Firmen im DAX Verluste. Alle Depotmitglieder zahlten Dividende. Die Dividendenrendite ist mit 3,06 % leicht niedriger als die des DAX® mit 3,89 %. Dividendenzahlungen werden in dieser Anlageperiode allerdings nur von SIEMENS kassiert werden können. Alle anderen Auszahlungstermine liegen später. Ob unser Depot diesmal besser als der DAX® abschneiden wird? Sollten wir einen Niedergang der Aktienkurse erleben ist die Wahrscheinlichkeit groß. Mit der nächsten Depot-Umschichtung sind wir schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.


Zwischenbilanz mit Umschichtung am 27./28.03.09

Diese Anlageperiode endete vorzeitig da INFINEON TECH. und DEUTSCHE POSTBANK den DAX® verließen und durch FRESENIUS und HANN.RUECKVER ersetzt wurden. Lotto meinte erneut verstärkt auf den Finanz- und auch noch auf den Automobilsektor setzen zu müssen. Das Ergebnis ist dementsprechend. Der Abstand zum DAX® vergrößerte sich wiederum stark. Es besteht kaum noch einen Chance unseren Leitindex die nächsten Jahre einholen zu können. Dabei führte Lotto jahrelang. Der über die Jahre akkumulierte Vorsprung über 45641,471 € von Lotto verwandelte sich in 6 Monaten in einen Abstand von 220969,58 €, wobei die wirklich tödliche Anlageperiode für Lotto die vorherige war.
 
Der US-$ erholte sich weiter während dieser Anlageperiode. Beim Start zahlte der US-Amerikaner 1,397 $ für einen €. Zum Schluss musste er nur noch 1,326 $ hinblättern. Der Rohölpreis (WTI) legte wieder zu. Er verteuerte sich von 39,00 $ (27,92 €) auf 52,04 $ (39,16 €) je Fass. Die Umlaufrendite legte leicht von 2,87 auf 2,93 % zu.

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende
je Aktie
Ergebnis
02 ALV ALLIANZ 73,250 00733,027 66,400 0,00 -09,35 %
07 CBK COMMERZBANK 06,315 08502,648 04,490 0,00 -28,90 %
08 DAI DAIMLER 24,910 02155,529 28,830 0,00 -16,38 %
10 DB1 DEUTSCHE BOERSE 51,500 01042,606 42,110 0,00 -18,23 %
15 FMC FRESEN.MED.CARE 32,790 01637,518 29,050 0,00 -11,41 %
19 LIN LINDE 59,850 00897,147 50,060 0,00 -16,36 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit -16,77 % und der DAX® mit -09,20 % rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Start-
vermögen
Aktuelles
Vermögen
Ergebnis
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 268134,742 -55,31 %
DAX® (P) 4629,83 116,36 4203,550 600000 489104,318 -18,48 %

Die Verhältnisse im Depot erlauben uns ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
03 04 41 44 47 49 08 00

Daraus ergibt sich eine KZAHL von 0,08 und ein Anlagezeitraum von 6 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 26.09.2009 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle und aus heutiger Sicht sehr wahrscheinliche DAX®-Umstellung (Abstiegskandidat VOLKSWAGEN) würde eine frühere Umschichtung erzwingen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
02 ALV ALLIANZ 066,400 00673,029 29.04.09
03 BAS BASF 023,790 01878,484 30.04.09
25 RWE RWE 053,950 00828,343 22.04.09
27 SAP SAP 026,745 01670,934 19.05.09
29 TKA THYSSENKRUPP 013,200 03385,540 23.01.09
30 VOW VOLKSWAGEN 250,000 00178,756 23.04.09

Schon die beiden vorangegangenen Anlageperioden hatte Lotto voll daneben gegriffen. Dies soll anscheinend fortgesetzt werden. Wieder ein Finanzwert. Diesmal eine Versicherung. Bei denen steht erst der Absturz bevor. Und dann noch Volkswagen, eine durch Marktengpässe viel zu teure Aktie, deren Kurs täglich zusammenbrechen kann. Es sieht nicht gut aus. Aus Sicht des Gewichts wird der DAX® genau nachgebildet. Das Gewicht des Depots beträgt 20,16%, zustehen würden 20%. Seitens des KGV liegt Lotto wegen VOW voll daneben. Es beträgt 17,2. Der DAX® hat heute 9,1. Alle Depotmitglieder zahlten Dividende, respektive THYSSENKRUPP zahlte schon im Januar und die Dividendenrendite beträgt 6,47 %. Der DAX® hat eine gewichtete Dividendenrendite von 6, 51% (alle Zahlenwerke sind aus der Bewertung auf Basis der Schlusskurse vom 27.03.2009). Alles in allem scheint das Depot etwas verrückt aufgestellt zu sein. Klassische konjunktursensitive Werte sind stark vertreten. Dabei soll es noch weiter mit der Wirtschaft bergab gehen. Ob unser Depot trotzdem besser als der DAX® abschneiden wird? Unwahrscheinlich! Mit der nächsten Depot-Umschichtung sind wir schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.


Zwischenbilanz mit Umschichtung am 23./27.12.08

Diese Anlageperiode endete vorzeitig da CONTINENTAL und HYPO REAL ESTATE den DAX® verließen und durch BEIERSDORF und SALZGITTER ersetzt wurden. Lotto hatte die beiden Absteiger im Depot und die absolute Katastrophe INFINEON TECH. sogar doppelt. Dementsprechend sieht das Ergebnis aus. Lotto brach so stark ein, dass es unmöglich erscheint, die nächsten Jahre diesen Einbruch ausgleichen zu können. Dabei führte Lotto jahrelang. Alles dahin! Wie man sieht, gibt es keine sichere Methode den Index zu schlagen, auch nicht mit dem Zufall. Wenn man allerdings den Zufall lange genug einsetzt wird man immer wieder einen Gleichstand erleben. Zwischen den Gleichständen wird mal der Index, mal Lotto führen. Man muss nur lange genug leben. Dazu sei nochmals der Aufsatz "Der Zufall" zum Lesen empfohlen. Der über die Jahre akkumulierte Vorsprung über 45641,471 € von Lotto verwandelte sich in 3 Monaten in einen Abstand von 216486,474 €.
 
Der US-$ erholte sich während dieser Anlageperiode unter hoher Volatilität. Beim Start zahlte der US-Amerikaner 1,458 $ für einen €. Zum Schluss musste er nur noch 1,397 $ hinblättern. Der Rohölpreis (WTI) implodierte förmlich. Er verbilligte sich von 104,25 $ (71,50 €) auf 39 $ (27,92 €) je Fass. Die Umlaufrendite verringerte sich stark von 4,24 auf 2,87 %.

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende
je Aktie
Ergebnis (%)
07 CON CONTINENTAL 62,500 02003,094 29,820 0,00 -52,29 %
17 HRX HYPO REAL ESTATE 13,490 09280,459 02,860 0,00 -78,80 %
18 IFX INFINEON TECH. 04,900 25549,673 00,805 0,00 -83,57 %
18 IFX INFINEON TECH. 04,900 25549,673 00,805 0,00 -83,57 %
23 MRK MERCK 76,170 01643,605 61,210 0,00 -19,64 %
24 MEO METRO 36,700 03411,264 27,600 0,00 -24,80 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit -57,11 % und der DAX® mit -23,65 % rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Startvermögen Aktuelles
Vermögen
Ergebnis
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 322165,320 -46,31 %
DAX® (P) 6063,50 116,36 4629,380 600000 538651,794 -10,22 %

Die Verhältnisse im Depot erlauben uns ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
03 11 13 16 24 31 06 00

Daraus ergibt sich eine KZAHL von 0,06 und ein Anlagezeitraum von 6 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 27.06.2009 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle und aus heutiger Sicht sehr wahrscheinliche DAX®-Umstellung (Abstiegskandidaten sind INFINEON TECH. und VOLKSWAGEN) würde eine frühere Umschichtung erzwingen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
02 ALV ALLIANZ 73,250 00733,027 29.04.09
07 CBK COMMERZBANK 06,315 08502,648 15.05.09
08 DAI DAIMLER 24,910 02155,529 08.04.09
10 DB1 DEUTSCHE BOERSE 51,500 01042,606 20.05.09
15 FMC FRESEN.MED.CARE 32,790 01637,518 07.05.09
19 LIN LINDE 59,850 00897,147 15.05.09

Ob Lotto ist nicht mehr so übermütig wie in der verflossenen Periode und scheint einige Anlagefehler begriffen zu haben. Der Mut ist geringer, das Depot konservativer aber doch mit einigen heißen Spekulationen. Aus Sicht des Gewichts wird der DAX® genau nachgebildet. Das Gewicht des Depots beträgt 20,16%, zustehen würden 20%. Auch seitens des KGV ist die Experimentierfreude gering. Es beträgt 9,2. Der DAX® hat heute 8,2. Alle Depotmitglieder zahlten Dividende und die Dividendenrendite beträgt 5,32%. Der DAX® hat eine gewichtete Dividendenrendite von 5,79% (alle Zahlenwerke sind aus einer internen Bewertung auf Basis der Schlusskurse vom 23.12.2008). Alles in allem scheint das Depot etwas konservativer als der Index aufgestellt zu sein. Klassische konjunktursensitive Werte finden ihre Vertretung mit einer heißen Spekulation auf DAIMLER. Die Finanzkrise ist mit ALLIANZ und COMMERZBANK im Doppelpack vertreten. Potential um die vorangegangene Schlappe auszugleichen hat das Depot wahrscheinlich nicht. Ob es besser als der DAX® abschneiden wird? Mit der nächsten Depot-Umschichtung sind wir schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.


Zwischenbilanz mit Umschichtung am 26./27.09.08

Diese Anlageperiode endete vorzeitig da TUI den DAX® verließ und durch K+S ersetzt wurde. Lotto viel in dieser Anlageperiode anfänglich sehr stark zurück und musste zeitweise sogar die Gesamtführung aufgeben. Ende Juli legte Lotto dann einen fulminanten Spurt hin, eroberte die Gesamtführung zurück und konnte sogar einen respektablen Vorsprung für diese Anlageperiode herausarbeiten. Die letzten Tage schwächelte Lotto stärker als ihr Konkurrent und das vorzeitige Ende rette noch einen Periodengewinn. Der Gesamtvorsprung wurde also wieder ausgebaut und Lotto führt jetzt mit 45641,47 €. Er reicht jetzt wieder für einen schönen Mittelklassewagen.
 
Der US-$ verfiel während dieser Anlageperiode heftig, konnte sich allerdings die letzten Wochen wieder erheblich verbessern. Beim Start zahlte der US-Amerikaner noch 1,562 $ für einen €. Zum Schluss musste er nur noch 1,458 $ hinblättern. Der Rohölpreis (WTI) explodierte, verfiel zum Schluss jedoch deutlich. Er verbilligte sich von 135,54 $ (86,77 €) auf 104,25 $ (71,50 €) je Fass. Die Umlaufrendite verringerte sich stark von 4,74 auf 4,24 %.

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende
je Aktie
Ergebnis (%)
01 ADS ADIDAS 042,12 03126,665 38,480 0,00 -08,64 %
09 DBK DEUTSCHE BANK 058,62 02246,590 54,900 0,00 -06,35 %
18 IFX INFINEON TECH. 006,35 20739,388 04,900 0,00 -22,83 %
20 LHA LUFTHANSA 014,65 08989,428 14,435 0,00 -01,47 %
26 SAP SAP 033,23 03963,139 39,140 0,00 +17,79 %
27 SIE SIEMENS 072,69 01811,736 66,790 0,00 -08,12 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit -4,94 % und der DAX® mit -7,83 % rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Startvermögen Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 751160,386 +25,19 %
DAX® (P) 6578,44 116,36 6063,500 600000 705518,914 +17,59 %

Die Verhältnisse im Depot erlauben uns ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
11 27 28 29 37 39 46 7

Daraus ergibt sich eine KZAHL von 0,46 und ein Anlagezeitraum von 12 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 26.09.2009 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle und aus heutiger Sicht sehr wahrscheinliche DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
07 CON CONTINENTAL 62,500 02003,094 23.04.09
17 HRX HYPO REAL ESTATE 13,490 09280,459 18.05.09
18 IFX INFINEON TECH. 04,900 25549,673 12.02.09
18 IFX INFINEON TECH. 04,900 25549,673 12.02.09
23 MRK MERCK 76,170 01643,605 03.04.09
24 MEO METRO 36,700 03411,264 13.05.09

Diesmal versucht Lotto nicht mal den DAX® ansatzweise nachzubilden. Das Gewicht des Depots beträgt 4,61%. Zustehen würden 20%. Das KGV kann man getrost außen vorlassen. INFINEON TECH. ist doppelt im Depot vertreten und schreibt Verluste und zahlt auch keine Dividende. Damit ist die Dividendenrendite des Depots mit 1,99% mickrig im Vergleich zum DAX® mit 4,28%. Als Krönung der Zockerei wurde auch noch eine Bank in großen Schwierigkeiten (HYPO REAL ESTATE) aufgenommen (alle Zahlenwerke sind aus der Bewertung auf Basis der Schlusskurse vom 26.09.2008). Ob Lotto annimmt, dieses Depot existiert ehr nur kurze Zeit (wegen weiteren drohenden Umstellungen) und wagt einen kurzen heftigen Zock? Ob das gut gehen wird? Mit der nächsten Depot-Umschichtung sind wir schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.

Zwischenbilanz mit Umschichtung am 20./21.06.08

Diese Anlageperiode endete ganz normal zum ausgewürfeltem Zeitpunkt. Lotto hing während dieser Anlageperiode die meiste Zeit deutlich hinter dem DAX® zurück. Zeitweise büßte Lotto sogar seinen Vorsprung im Gesamtklassement ein. Erst zum Schluss konnte Lotto die Gesamtführung wieder erlangen. Trotzdem siegte der DAX® in dieser abwechslungsreichen Anlageperiode klar. Damit nähert sich der DAX® Lotto weiter an. Der Gesamtvorsprung von Lotto beträgt nun nur noch 24735,90 €. Er reicht immer noch für etwas mehr als für einen Kleinwagen.
 
Der US-$ verfiel während dieser Anlageperiode heftig. Beim Start zahlte der US-Amerikaner noch 1,346 $ für einen €. Zum Schluss musste er schon 1,562 $ hinblättern. Der Rohölpreis explodierte. Er verteuerte sich von 68,74 $ (51,06 €) auf 135, 54 $ (86,77 €) je Fass. Die Umlaufrendite verbesserte sich leicht von 4,64 auf 4,74 %.

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende
je Aktie
Ergebnis (%)
06 CBK COMMERZBANK 035,70 04570,016 18,99 1,00 -44,01 %
15 FME FRESEN.MED.CARE 033,83 04822,630 34,52 0,54 +03,64 %
18 IFX INFINEON TECH. 012,52 13031,117 06,35 -,-- -49,28 %
20 LHA LUFTHANSA 020,36 08013,241 14,65 1,25 -21,91 %
22 MRK MERCK 101,20 01612,150 89,36 3,20 -08,54 %
25 RWE RWE 078,56 02076,751 78,88 3,15 +04,42 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit -19,28 % und der DAX® mit -17,25 % rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Startvermögen Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 790170,69 +31,70 %
DAX® (P) 7949,63 116,36 6578,44 600000 765434,79 +27,57 %

Die Verhältnisse im Depot erlauben uns ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
2 15 30 32 43 45 7 5

Daraus ergibt sich eine KZAHL von -0,07 und ein Anlagezeitraum von 12 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 20.06.2009 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
01 ADS ADIDAS 42,12 03126,665 07.05.09
09 DBK DEUTSCHE BANK 58,62 02246,590 26.05.09
18 IFX INFINEON TECH. 06,35 20739,388 12.02.09
20 LHA LUFTHANSA 14,65 08989,428 24.04.09
26 SAP SAP 33,23 03963,139 19.05.09
27 SIE SIEMENS 72,69 01811,736 27.01.09

Lotto hat diesmal ein etwas schwereres Depot zusammen gestellt. Dabei sind LUFTHANSA und INFINEON TECH. schon Bekannte aus der vorherigen und vorvorherigen Zusammenstellung. Beide haben das Depot schon mächtig geschädigt. Mit ADIDAS kommt der Konsum ins Depot. Mit der DEUTSCHEN BANK soll der Zockergrad des Depots wohl noch verstärkt werden. SAP und SIEMENS repräsentieren ein dicken Block Technologie. Wie immer ein schwer einschätzbares Depot.

Das Depot hat ein Gewicht von 22,27%. 20% wären ein angepasstes Depot. Die eine Hälfte des Depots besteht aus Schwergewichten, die andere aus Leichtgewichten. Das KGV beträgt 12,40 (ohne Berücksichtigung von INFINEON TECH., welche Verluste schreiben). Der DAX® kommt mit 11 aus. Das Depot hat eine Dividendenrendite von 3,52 %. Sie liegt unter derjenigen vom DAX® mit 3,89 %. (alle Zahlenwerke sind aus der Bewertung auf Basis der Schlusskurse vom 20.06.2008).

ADIDAS (-6,42%) und SAP (-12,90%) liefen die vergangenen 12 Monate besser als der DAX® (-17,25%). LUFTHANSA (-29,87%), SIEMENS (-32,31%), DEUTSCHE BANK (-48,49%) und INFINEON TECH. (-49,84%) liefen grottenschlecht. Lotto probiert es diesmal wieder mit einem Depot der Zurückgebliebenen. Eine hochspekulative Aufstellung. Ob das gut gehen wird? Mit der nächsten Depot-Umschichtung sind wir schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.

Zwischenbilanz mit Umschichtung am 22./23.06.07

Diese Anlageperiode endete vorzeitig wegen des Abstieges von ALTANA aus dem DAX®. Den Platz von ALTANA nahm am 18.06.07 MERCK ein. In den ersten Monaten hing Lotto deutlich zurück und übernahm dann überraschend die Führung. Zeitweise konnte unser Depot einen respektablen Vorsprung herausarbeiten. In der Schlussphase fiel es dann wieder stark zurück und konnte sein Ergebnis kaum noch verbessern. Der DAX® nähert sich Lotto weiter an. Der Gesamtvorsprung von Lotto beträgt nun nur noch 53917,82 €. Er reicht immer noch für mehr als für einen Kleinwagen.

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende
je Aktie
Ergebnis (%)
02 ALV ALLIANZ 134,40 0939,92 177,57 3,80 +34,95 %
08 CON CONTINENTAL 088,36 1429,67 102,54 2,00 +18,31 %
19 IFX INFINEON TECH. 009,50 13297,44 012,52 -,-- +31,79 %
21 LHA LUFTHANSA 016,20 07797,88 020,36 0,70 +30,00 %
23 MEO METRO 044,61 02831,78 061,77 1,12 +40,98 %
29 TUI1 TUI 016,16 07817,18 019,21 -,-- +18,87 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit +29,15 % und der DAX® mit +35,12 % rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Startvermögen Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 978897,51 +63,15 %
DAX® (P) 5883,32 116,36 7949,63 600000 924979,67 +54,16 %

Die Verhältnisse im Depot erlauben uns ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
10 25 29 33 36 41 23 3

Daraus ergibt sich eine KZAHL von -0,23 und ein Anlagezeitraum von 12 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 21.06.2008 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
6 CBK COMMERZBANK 35,70 4570,016 15.05.2008
15 FME FRESEN.MED.CARE 33,83 4822,630 20.05.2008
18 IFX INFINEON TECH. 12,52 13031,117 14.02.2008
20 LHA LUFTHANSA 20,36 8013,241 29.04.2008
22 MRK MERCK 101,20 1612,150 28.03.2008
25 RWE RWE 78,56 2076,751 17.04.2008

Lotto hat ein leichtgewichtiges Depot zusammen gestellt. Dabei sind LUFTHANSA und INFINEON TECH. schon Bekannte aus der vorherigen Zusammenstellung. Mit MERCK, dem neuen DAX®-Mitglied und FRESEN.MED.CARE ist die Gesundheit überproportional vertreten. Mit COMMERZBANK haben wir den ewigen Übernahmekandidaten ins Depot bekommen. RWE, Nummer 9 im DAX® nach Gewicht, ist das schwerste Mitglied. Alles in allem ein schwer einschätzbares Depot.

Das Depot hat ein Gewicht von 11,05%. 20% wären ein angepasstes Depot. Bevorzugt werden also durchgehend leichtgewichtigere Werte. Das KGV beträgt 18. Der DAX® kommt mit 15 aus. Das Depot hat eine Dividendenrendite von 2,09 %. Sie liegt unter derjenigen vom der DAX® mit 2,53 %. (alle Zahlenwerke sind aus der Bewertung auf Basis der Schlusskurse vom 22.06.2007).

In den letzten 12 Monaten lief nur LUFTHANSA (+44,60 %) besser als der DAX® (+43,67 %). COMMERZBANK (+27,83 %), FRESEN.MED.CARE (+19,18 %), INFINEON TECH. (+43,09 %), MERK (+36,52 %) und RWE (+25,56 %) liefen schlechter. Lotto probiert es diesmal mit einem Depot der Zurückgebliebenen. Eine konservative Aufstellung mit leicht spekulativen Ansätzen. Ob das gut gehen wird? Mit der nächsten Depot-Umschichtung sind wir schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.

Zwischenbilanz mit Umschichtung am 22./23.09.06

Diese Anlageperiode endete vorzeitig wegen des Ausschlusses von SCHERING aus dem DAX®. Die POSTBANK ersetzt die von BAYER geschluckte SCHERING. Lotto hing während dieser Anlageperiode die meiste Zeit wieder sehr deutlich hinter dem DAX® zurück. In den letzten 14 Tagen konnte Lotto den Abstand jedoch deutlich verringern. Das Katastrophendepot verursachte einen noch erträglichen Schaden. Der DAX® nähert sich Lotto laufend an. Der Gesamtvorsprung von Lotto beträgt nun nur noch 73399,91 €. Er reicht immer noch für mehr als für einen Kleinwagen.

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende
je Aktie
Ergebnis (%)
03 ALT ALTANA 043,02 02806,61 045,31 0,00 +5,32 %
18 CON CONTINENTAL 081,20 01486,95 088,36 0,00 +8,82 %
13 DTE DT.TELEKOM 012,52 09643,81 012,19 0,00 -2,64 %
18 IFX INFINEON TECH. 008,71 13862,28 009,50 0,00 +9,07 %
29 TUI1 TUI 015,60 07739,78 016,16 0,00 +3,59 %
29 TUI1 TUI 015,60 07739,78 016,16 0,00 +3,59 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit +4,63 % und der DAX® mit +6,39 % rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Startvermögen Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 757953,97 +26,33 %
DAX® (P) 5529,74 116,36 5883,32 600000 684554,06 +14,09 %

Die Verhältnisse im Depot erlauben uns ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
3 14 31 35 38 48 43 3

Daraus ergibt sich eine KZAHL von -0,43 und ein Anlagezeitraum von 12 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 22.09.2007 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen. Mit einer DAX®-Umstellung muss im nächsten Jahr gerechnet werden. ALTANA wird wahrscheinlich MERCK Platz machen müssen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
2 ALV ALLIANZ 134,40 939,92 02.05.2007
8 CON CONTINENTAL 88,36 1429,67 24.04.2007
19 IFX INFINEON TECH. 9,50 13297,44 15.02.2007
21 LHA LUFTHANSA 16,20 7797,88 18.04.2007
23 MEO METRO 44,61 2831,78 23.05.2007
29 TUI1 TUI 16,16 7817,18 16.05.2007

Eine teilweise verwirrende Depotzusammenstellung. Sollen TUI und METRO etwa wegen der bevorstehenden Mehrwertsteuererhöhung besonders gut laufen? Wird CONTINENTAL doch geschluckt werden? Wird INFINEON TECH. endlich saniert? Oder liegt Lotto wieder einmal total daneben?

Das Depot hat ein Gewicht von 15,26%. 20% wären ein angepasstes Depot. Bevorzugt werden also leichtgewichtigere Werte. Da INFINEON TECH. Verluste schreibt, macht ein KGV-Vergleich keinen Sinn. Das Depot hat eine Dividendenrendite von 2,13% liegt unter derjenigen vom der DAX® mit 3,03%. Dividenden werden nicht als wichtiges Auswahlkriterium gesehen. (alle Zahlenwerke sind aus der gestrigen Bewertung auf Basis der Schlusskurse vom 22.09.2007).

In den letzten 12 Monaten liefen LUFTHANSA, ALLIANZ, CONTINENTAL und INFINEON TECH. besser als der Markt. METRO und TUI liefen schlechter. Wird Lotto diesmal besser abschneiden? Mit der nächsten Depot-Umschichtung sind wir schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.

Zwischenbilanz mit Umschichtung am 23./24.06.06

Diese Anlageperiode endete ganz normal zum ausgewürfeltem Zeitpunkt. Lotto hing während dieser Anlageperiode die meiste Zeit deutlich hinter dem DAX® zurück. Zum Schluss, während des Minicrash's, konnte Lotto den Abstand deutlich verringern. Es war so als ob Lotto die Katastrophe geahnt hätte. In der letzten Woche gaben dann DAX®-Titanen Sanierungsumstrukturierungen bekannt, die vom Markt gütig aufgenommen wurden. Dies Verhinderte einen Sieg von Lotto. Der Gesamtvorsprung von Lotto beträgt nun nur noch 81029,72 €. Er reicht immer noch für mehr als für einen Kleinwagen.

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende je Aktie Ergebnis (%)
05 BMW BMW 036,88 3243,85 038,13 0,64 +5,12 %
12 DPW DEUTSCHE POST 020,57 5815,91 020,59 0,70 +3,50 %
15 FME FRESEN.MED.
CARE
087,45 1367,86 087,27 1,23 +1,19 %
19 LIN LINDE 065,91 1815,10 061,85 1,40 -4,04 %
22 MEO METRO 040,51 2953,18 042,56 1,02 +7,58 %
23 MUV2 MCH.RUECK. 115,72 1033,82 103,59 3,10 -7,80 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit +0,93 % und der DAX® mit +2,04 % rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Startvermögen Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 724442,96 +20,74 %
DAX® (P) 5419,05 116,36 5529,74 600000 643413,24 +07,24 %

Die Verhältnisse im Depot erlauben uns ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
5 13 22 30 47 48 25 3

Daraus ergibt sich eine KZAHL von -0,25 und ein Anlagezeitraum von 12 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 23.06.2007 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen. Mit einer DAX®-Umstellung muss noch in diesem Jahr gerechnet werden. Schering wird den DAX® verlassen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
3 ALT ALTANA 43,02 2806,61 03.05.2007
8 CON CONTINENTAL 81,20 1486,95 24.04.2007
13 DTE DT.TELEKOM 12,52 9643,81 03.05.2007
18 IFX INFINEON TECH. 08,71 13862,28 15.02.2007
29 TUI1 TUI 15,60 7739,78 16.05.2007
29 TUI1 TUI 15,60 7739,78 16.05.2007

Eine absolut verwirrende Depotzusammenstellung. Teilweise besteht das Depot nur aus Schrott. Ob Lotto weiß, dass in Wirklichkeit nur eine kurze Periode bevorsteht? Oder hat Lotto, im Angesicht der Fußballweltmeisterschaft, jedwede Bodenhaftung verloren?

Das Depot hat ein Gewicht von 11,40%. 20% wären ein angepasstes Depot. Da Infineon Verluste schreibt, macht ein KGV-Vergleich keinen Sinn. Das Depot hat eine Dividendenrendite von 3,24% liegt in der Größenordnung derjenigen vom der DAX® mit 3,28%. Da diese Anlageperiode vorzeitig abgebrochen werden wird, wird es zu keinen Dividendenzahlungen kommen (alle Zahlenwerke sind aus der heutigen Bewertung auf Basis der Schlusskurse vom 23.06.2007).

In den letzten 12 Monaten hat nur Continental besser als der Markt abgeschnitten. Mit TUI und DTE befinden sich sogar die schlechtesten Aktien im Depot. Wird Lotto diesmal besser abschneiden? Mit der nächsten Depot-Umschichtung sind wir schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.

Zwischenbilanz mit Umschichtung am 23./24.12.05

Der Abschied von der HypoVereinsbank aus dem DAX® hat der Anlageperiode ein vorzeitiges Ende verpasst. Bei einem Wechsel der Zusammenstellung vom DAX® verlangen unsere Regeln konsequenterweise auch ein neues Depot. Lotto war während dieser Anlageperiode grottenschlecht und hat ca. ein Drittel von seinem Vorsprung eingebüßt. Gut, dass dem grausigen Spiel ein Ende versetzt wurde. Der Vorsprung von Lotto ist von 126928,07 auf 87265,42 € zusammen geschmolzen.. Er reicht immer noch für mehr als für einen Kleinwagen.

Die Skandale bei Volkswagen haben diesen Wert in den Keller geschickt. Darüber hinaus verhinderten die hohen Rohölpreise eine Zuversicht im Automobilsektor. Der Staat ist klamm und lässt dauernd weiteres Papier der Deutschen Telekom auf den Markt werfen. Das hat zur Folge, dass diese Aktie wesentlich schlechter als der DAX® läuft. Dies sollte Lotto eine Lehre sein und es sollte zukünftig die Hand von Papieren lassen bei denen die Politik noch großen Einfluss hat (DTE und VOW). So ist nur FME leicht besser als der Markt gelaufen. Das konnte die Einbrüche der anderen Papiere jedoch nicht ausgleichen.

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende je Aktie Ergebnis (%)
6 BMW BAY.MOTOREN WERKE 37,51 3088,25 36,88 0,00 -1,68 %
14 DTE DT.TELEKOM 14,98 7732,99 13,98 0,00 -6,68 %
16 FME FRESEN.MED.CARE 75,39 1536,55 87,46 0,00 +16.01 %
16 FME FRESEN.MED.CARE 75,39 1536,55 87,46 0,00 +16.01 %
25 SAP SAP 138,86 834,22 153,79 0,00 +10,75 %
30 VOW VOLKSWAGEN 51,86 2233,71 44,2 0,00 -14,77 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit +3,27 % und der DAX® mit +10,99 % rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Startvermögen Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 717799,32 +19,63 %
DAX® (P) 4882,58 116,36 5419,05 600000 630533,90 +5,09 %

Das Depot hat einen kleinen Gewinn erwirtschaftet und erlaubt uns damit ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
8 19 24 30 36 38 16 0

Daraus ergibt sich eine KZAHL von +0,16 und ein Anlagezeitraum von 6 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 24.06.2006 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
5 BMW BAY.MOTOREN WERKE 36,88 3243,85 16.05.2006
12 DPW DEUTSCHE POST 20,57 5815,91 10.05.2006
15 FME FRESEN.MED.CARE 87,46 1367,86 09.05.2006
19 LIN LINDE 65,91 1815,10 04.05.2006
22 MEO METRO 40,51 2953,18 18.05.2006
23 MUV2 MUENCH.RUECK. 115,72 1033,82 19.04.2006

Eine absolut durchmischte Depotzusammenstellung. Außer Technologie ist praktisch alles vertreten. Ob Lotto die Risikobereitschaft verloren gegangen ist? Wahrscheinlich ist es noch vom Ergebnis der letzten Anlageperiode eingeschüchtert.

Das Depot hat ein Gewicht von 9,78%. 20% wären ein angepasstes Depot. Die Großen bleiben also außen vor. Es liegt ein KGV von 12,83 vor. Das KGV vom DAX® beträgt 12,9. Auch hier eine absolut konservative Anlageentscheidung. Das Depot hat eine Dividendenrendite von 1,92% liegt in der Größenordnung derjenigen vom der DAX® mit 2,13%. Sollte die Anlageperiode nicht vorzeitig abgebrochen werden müssen, kann Lotto eventuell auch von der Dividendenrendite profitieren (alle Zahlenwerke sind aus der heutigen internen Bewertung auf Basis der Schlusskurse vom 23.12.2005).

In den letzten 12 Monaten haben Fresenius Medical Care und Linde besser als der Markt abgeschnitten. Die Münchner Rückversicherung war fast so stark als der Markt, die Deutsche Post hat etwas schlechter und BMW mit Metro stark schlechter als der Markt abgeschnitten. Mit der Deutschen Post befindet sich wieder eine staatsnahe Firma (Briefmonopol) im Depot. Ansonsten liegt eine gleichmäßige Durchmischung von Gewinnern und Verlieren vor. Wird Lotto diesmal besser abschneiden? Mit der nächsten Depot-Umschichtung sind wir schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.

Zwischenbilanz mit Umschichtung am 23./24.09.05

Die Anlageperiode wurde nicht durch DAX®-Umstellungen gestört und konnte ihre volle Zeit wirken. In der Anfangsphase humpelte Lotto dem DAX® dauernd hinterher. Es sah nicht gut aus. In der Schlussphase stellte sich dann heraus, dass Lotto stark spekulative Werte im Depot hatte und ließ den DAX® weit hinter sich. Seit dem Start Ende Januar 2002 hat sich Lotto einen Vorsprung von 126928,07 € erarbeitet. Der Zufall ist eben sein Geld wert.

Gerüchte um die Verringerung des politischen Einflusses und später um den Einstieg eines Us-amerikanischen Investors bei VW, ließen den Kurs explodieren. HypoVereinsbank erhielt ein Übernahmeangebot von der italienischen Unicredit und verschwindet damit demnächst aus dem DAX®. Das ließ diesen langweiligen Wert nach oben schießen. MAN wirtschaftete weiter brav und konsequent vor sich hin. Der Markt belohnte die Ergebnisse. Zwischenzeitlich war auch die Deutsche Post sehr gut gelaufen. Mit der Übernahme eines britischen Logistikunternehmens wurde sie abgestraft. Allianz kam erst sehr spät aus den Puschen und wurde dann durch die Wirbelsturmschäden in den USA wieder zurückgeworfen. Metro war alles in allem ein Abbild der inländischen Konjunktur.

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende je Aktie Ergebnis (%)
2 ALV ALLIANZ AG 98,42 1001,65 104,41 1,75 +7,86 %
5 HVM BAY.HYPO-VER. 18,37 5366,46 23,13 0,00 +25,91 %
13 DPW DEUTSCHE POST AG 18,77 5252,10 19,41 0,50 +6,07 %
21 MAN MAN AG 35,30 2792,69 41,59 1,05 +20,79 %
22 MEO METRO AG 41,50 2375,47 40,46 1,02 -0,05 %
30 VOW VOLKSWAGEN AG 36,63 2691,29 51,86 1,05 +44,44 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit +17,51 % und der DAX® mit +12,41 % rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Startvermögen Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 695040,96 +15,84 %
DAX® (P) 4343,60 116,36 4882,58 600000 568112,90 -5,31 %

Das Depot hat schon einen netten Gewinn erwirtschaftet und erlaubt uns damit ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
9 23 25 26 40 48 36 9

Daraus ergibt sich eine KZAHL von +0,36 und ein Anlagezeitraum von 12 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 23.09.2006 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen. Letzteres ist sehr wahrscheinlich, da die Bay.HypoVereinsbank den DAX® bald verlassen wird.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Hauptversammlung
6 BMW BAY.MOTOREN WERKE 37,51 3088,25 24.05.2006
14 DTE DT.TELEKOM 14,98 7732,99 03.05.2006
16 FME FRESEN.MED.CARE 75,39 1536,55 09.05.2006
16 FME FRESEN.MED.CARE 75,39 1536,55 09.05.2006
25 SAP SAP 138,86 834,22 09.05.2006
30 VOW VOLKSWAGEN 51,86 2233,71 03.05.2006

Eine Depotzusammenstellung, die stark auf Technologieanteile setzt, neben kleinen Werte auch auf große Werte setzt, scheinbar Probleme mit der Niere hat und weiter mit VW spekuliert. Kurz gesagt jeweils ein Drittel Automobile, Gesundheit und Technologie.

Das Depot hat ein Gewicht von 18,67%. 20% wären ein angepasstes Depot. Deutsche Telekom und SAP zählen zu den Titanen. Es liegt ein KGV von 17,33 vor (über dem DAX®-KGV von 13,7). Das Depot hat eine Dividendenrendite von 1,93%, der DAX® von 2,31%. Weder Dividendenzahlungen noch das KGV wurden also stark berücksichtigt (alle Zahlenwerke sind aus der heutigen Bewertung).

In den letzten 12 Monaten hat Volkswagen besser als der Markt abgeschnitten, Fresenius leicht schwächer und Deutsche Telekom, SAP und BMW waren schlechter als der Markt. Das Schwergewicht liegt diesmal eindeutig auf der Verliererseite. Wie so oft kann baer45 nicht wirklich diese Zusammenstellung durchblicken. Macht nichts, mit der nächsten Depot-Umschichtung sind wir schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.

Zwischenbilanz mit Umschichtung am 24./26.03.05

Die Anlageperiode wurde nicht durch DAX®-Umstellungen gestört und konnte ihre volle Zeit wirken. Kurz nach dem Start ging Lotto in Führung und wurde dann schnell vom DAX® überholt. Erst im Enspurt konnte Lotto den DAX® einholen und dann sogar noch hinter sich lassen. Inzwischen scheinen schwarze Zahlen für Lotto erreichbar. Seit dem Start Ende Januar 2002 hat sich Lotto einen Vorsprung von 86091,62 € erarbeitet. Der Zufall ist eben sein Geld wert.

Medizin (Altana) und Technologie (SAP) waren die Schwächlinge im Depot und schnitten wesentlich schlechter als der Markt ab. Alle Anderen ließen den Markt ganz klar hinter sich. Sie gehören schlussendlich auch zu den vermeintlich "langweiligen" Aktien.

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende je Aktie Ergebnis (%)
3 ALT ALTANA AG 47,21 1856,16 48,14 0,00 +1,97 %
4 BAS BASF AG 45,82 1912,47 54,74 0,00 +19,47 %
17 HEN3 HENKEL KGAA 59,60 1470,29 69,34 0,00 +16,34 %
20 LHA LUFTHANSA VNA 9,41 9312,37 11,26 0,00 +19,66 %
24 RWE RWE AG 38,23 2292,16 45,80 0,00 +19,80 %
25 SAP SAP AG 126,73 691,47 123,88 0,00 -2,25 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit +12,50 % und der DAX® mit +11,08 % rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Startvermögen Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 591491,47 -1,42 %
DAX® (P) 3910,30 116,36 4343,60 600000 505399,84 -15,77 %

Das Depot hat fast alle Verluste ausgebügelt und erlaubt uns damit ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
2 7 21 34 35 48 32 6

Daraus ergibt sich eine KZAHL von +0,32 und ein Anlagezeitraum von 6 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 24.09.2005 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Dividendenzeitpunkt
2 ALV ALLIANZ AG 98,42 1001,65 05.05.2005
5 HVM BAY.HYPO-VEREINSBK 18,37 5366,46 13.05.2005
13 DPW DEUTSCHE POST AG 18,77 5252,10 19.05.2005
21 MAN MAN AG 35,30 2792,69 04.06.2005
22 MEO METRO AG 41,50 2375,47 19.05.2005
30 VOW VOLKSWAGEN AG 36,63 2691,29 22.04.2005

Eine stockkonservative Depotzusammenstellung, die total auf Technologieanteile verzichtet, primär auf kleinere Werte setzt, auf eine Renaissance der Finanzwerte spekuliert und eine deutliche Konsumerholung erhoft. Oder rechnet Lotto mit schlechten Zeiten und hat sich stabile Werte ins Depot gelegt?

Das Depot hat ein Gewicht von 15,65%. 20% wären ein angepasstes Depot. Nur die Allianz zählt zu den Titanen. Es liegt ein KGV von 13,17 vor (leicht unter dem DAX®-KGV von 13,3). Bis auf Hypovereinsbank, MAN und Metro haben alle Mitglieder ein besseres KGV als der DAX®. Das Depot hat eine Dividendenrendite von 1,89%, der DAX® von 1,91%. Hypovereinsbank hatte keine Dividende ausgeschüttet und wird wahrscheinlich wieder keine ausschütten. Totzdem wurden die Dividendenzahlungen berücksichtigt (alle Zahlenwerke sind aus der gestrigen Bewertung).

In den letzten 12 Monaten haben MAN, Metro und Hypovereinsbank besser als der Markt abgeschnitten. Allianz, Deutsche Post und Volkswagen waren schlechter. Das Verhältnis Gewinner / Verlierer ist also ausgeglichen. Wie so oft kann baer45 nicht wirklich diese Zusammenstellung durchblicken. Macht nichts, nach den Sommerferien sind wir schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.

Zwischenbilanz mit Umschichtung am 24./25.09.04

Diesmal wurde die Anlageperiode nicht durch DAX®-Umstellungen gestört und konnte ein ganzes Jahr wirken. Besser wäre allerdings ein Periodenende vor über einem Monat gewesen. Dann wäre der Vorsprung von Lotto noch größer gewesen. Trotzdem ist das Ergebnis riesig und man wird verzweifelt Profis (Fonds) suchen, die es mit reinen DAX®-Anlage toppen konnten. Seit dem Start Ende Januar 2002 hat sich Lotto einen Vorsprung von 70793,27 € erarbeitet. Dafür kann man sich schon einen gut ausgestatteten PKW zulegen. Machen wir nicht! Morgen abend legen wir uns ein neues Depot zu.

Die Technologie (SAP + SIE) konnte mit dem Markt nicht ganz mithalten. Die Finanzen (DBK) waren eine absolute Enttäuschung. Die konservativen Aktien (BAS + MEO + RWE) haben das Depot weitergebracht. Dabei war der Versorger (RWE) der Renner, der unsere Depotschwächlinge mehr als ausglich und wesentlich zum Erfolg beitrug.

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende je Aktie Ergebnis (%)
4 BAS BASF 38,56 1794,04 45,82 1,40 +22,46 %
11 DBK DEUTSCHE BANK 53,90 1283,46 59,02 1,50 +12,28 %
22 MEO METRO AG 31,60 2189,19 37,45 1,02 +21,74 %
24 RWE RWE 23,32 2966,48 38,23 1,25 +69,30 %
25 SAP SAP 108,62 636,88 126,73 0,80 +17,41 %
27 SIE SIEMENS 51,95 1331,63 59,60 1,10 +16,84 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit +26,67 % und der DAX® mit +17,61 % rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Startvermögen Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 525776,47 -12,37 %
DAX® (P) 3324,85 116,36 3910,30 600000 454983,20 -24,17 %

Das Depot hat sich ein weiteres Mal seit dem Start erholt und erlaubt uns damit ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
5 7 28 33 39 42 37 2

Daraus ergibt sich eine KZAHL von -0,37 und ein Anlagezeitraum von 6 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 26.03.2005 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Dividendenzeitpunkt
3 ALT ALTANA AG 47,21 1856,16 05.05.2005
4 BAS BASF AG 45,82 1912,47 29.04.2005
17 HEN3 HENKEL KGAA 59,60 1470,29 19.04.2005
20 LHA LUFTHANSA VNA 9,41 9312,37 26.05.2005
24 RWE RWE AG 38,23 2292,16 15.04.2005
25 SAP SAP AG 126,73 691,47 13.05.2005

Eine überraschend konservative Zusammenstellung, die jedoch u. A. mit Lufthansa eine gehörige Portion Optimismus ausstrahlt. RWE war die Spitzenkraft im letzten Depot und ist wieder dabei. Ihr Marsch nach Norden scheint noch anzudauern. Wo liegen die Chancen von diesem Depot? Ist es stark bei einem Verfall oder partizipiert es überproportional bei Marktgewinnen?

Das Depot hat ein Gewicht von 18,79%. 20% wären ein angepasstes Depot. Es liegt ein KGV von 17,33 vor (stark über dem DAX®-KGV von 14,9). Schuld daran ist SAP. Bis auf Altana und BASF liegen alle anderen Werte unter dem KGV des DAX®. Das Depot hat eine Dividendenrendite von 1,79%, der DAX® von 2,06%. Trotzdem werden wir in dieser Anlageperiode keine Dividende kassieren können (alle Zahlenwerke sind aus der gestrigen Bewertung).

In den letzten 12 Monaten hat RWE wesentlich stärker als der Markt rentiert. BASF war leicht stärker. Henkel und SAP konnten mit dem Markt nicht mithalten. Altana und Lufthansa gehörten zu den großen Verlierern. Setzt Lotto auf ruhigere Zeiten und hofft, dass die Verlierer aufholen werden oder spekuliert Lotto darauf, dass die Verlierer bei einem Börsenabsturz nicht mehr soweit mitmarschieren werden? Spätestens in 6 Monaten sind wir schlauer.

Nach Oben auf dieser Seite.

Zwischenbilanz mit Umschichtung am 26./27.09.03

Bedingt durch den Rauswurf von MLP war diese Anlageperiode sehr kurz. Trotzdem war sie sehr abwechslungsreich. Beim Start enteilte Lotto sofort um anschließend umso kläglicher einzubrechen. In der Schlussphase wurde Lotto immer stärker und hatte zeitweise ein doppelt so hohes Ergebnis als der DAX®. Die Umschichtung hätte am Beginn der Woche stattfinden sollen. Es wäre ein fulminantes Ergebnis gewesen. Im Verlauf der Woche schmolzen die Gewinne dahin. Bei Lotto schneller als beim DAX®. Trotzdem geht Lotto als klarer Sieger durch das Ziel.

Linde war während der gesamten Periode der Renner. Als Depotstütze gesellten sich dann noch Commerzbank und TUI hinzu. DaimlerChrysler konnte dem Markt fast folgen. Deutsche Bank und BMW waren enttäuschend. Für die kommende Anlageperiode scheint eine vorzeitige Umstellung ausgeschlossen.

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende je Aktie Ergebnis (%)
6 BMW BMW 33,39 1959,11 33,15 0,00 -00,72 %
8 CBK COMMERZBANK 12,27 5331,26 13,24 0,00 +07,91 %
10 DCX DAIMLERCHRYSLER 30,00 2180,49 30,70 0,00 +02,33 %
11 DBK DEUTSCHE BANK 56,09 1166,24 53,90 0,00 -03,90 %
19 LIN LINDE 31,32 2088,59 37,00 0,00 +18,14 %
29 TUI TUI 13,09 4997,29 14,50 0,00 +10,77 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit +05,75 % und der DAX® mit +03,11 % rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Startvermögen Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 415070,19 -30,82 %
DAX® (P) 3224,66 116,36 3324,85 600000 386863,13 -35,52 %

Das Depot hat sich ein weiteres Mal seit dem Start erholt und erlaubt uns damit ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
7 17 35 39 40 44 14 5

Daraus ergibt sich eine KZAHL von +0,14 und ein Anlagezeitraum von 12 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 25.09.2004 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Dividendenzeitpunkt
4 BAS BASF AG 38,56 1794,04 29.04.2004
11 DBK DEUTSCHE BANK AG 53,90 1283,46 02.06.2004
22 MEO METRO AG 31,60 2189,19 04.06.2004
24 RWE RWE AG 23,32 2966,48 15.04.2004
25 SAP SAP AG 108,62 636,88 06.05.2004
27 SIE SIEMENS AG 51,95 1331,63 22.01.2004

Wäre der Technologieanteil geringer, wäre dies ein ausgeglichenes Depot. Im DAX® ist die Technologie allerdings auch stark vertreten. Will Lotto diesmal nur den DAX® nachbilden? Oder lauert in einem von diesen Werten die große Überraschung? Allerdings fehlen die stark exportorientierten Automobile. Bedeutet dies ein weiteres Ansteigen vom €? Ein zwischenzeitlicher starker Abschwung würde das Lotto-Depot wahrscheinlich heftiger als den DAX® treffen. Die Erholung wäre dann auch zügiger und dieses Depot besteht angeblich 12 Monate. Viel Zeit um auf den wirtschaftlichen Aufschwung zu warten.

In den letzten 12 Monaten haben sich SAP, Metro und Siemens wesentlich besser als der DAX® entwickelt. BASF und Deutsche Bank haben sich leicht schlechter und RWE stark schlechter als der der DAX® entwickelt. Auch aus dieser Sicht ein eher ausgeglichenes Verhältnis mit leichter Bevorzugung der Gewinner.

Auf Basis unserer letzten DAX®-Bewertung (25.09.2003) hat das Depot ein KGV von 21,17 (DAX®: 18,7) und eine Dividendenrendite von 2,74% (DAX®: 2,4%). Lotto bevorzugt diesmal wieder die Dividendenrendite. Ein konservativer Ansatz? Das Gewicht beträgt 38,06% (zustehen würden 20%). Im Depot steuert die Technologie 33% zu - 29% im DAX®. Diesmal ein Depot der DAX®-Titanen mit einem erheblichen Technologieanteil. Ein konservatives Depot mit stark spekulativen Ansätzen. Die Aufstellung ist widersprüchlich. Aber wer kann Lotto schon verstehen?

Nach Oben auf dieser Seite.

Zwischenbilanz mit Umschichtung am 27./28.06.03

Der DAX® hat das Tief, verursacht durch den Irakkrieg, überwunden und es scheint er will den Abwärtstrend brechen. In dieser abwechslungsreichen Anlageperiode hatten sich DAX® und Lotto eine harte Schlacht geliefert. Beim Start war Lotto zurückgefallen - hatte sich jedoch im Vorkriegscrash besser gehalten und einen großen Vorsprung erarbeitet. In der anschließenden Erholungsphase wurde der Vorsprung total verspielt und im Abschlussspurt ging der DAX® als leichter Gewinner der Anlageperiode durch das Ziel. Im Gesamtklassement führt Lotto weiterhin deutlich.

Metro, Deutsche Börse und Infineon waren die Depotstützen und haben deutlich besser als der Markt abgeschnitten. DaimlerChrysler hielt sich akzeptabel. Schering und vor allem Henkel waren enttäuschend. Diesmal wurde die Anlageperiode nicht durch DAX®-Umstellungen unterbrochen. Für Lotto wäre allerdings der mögliche Rausschmiss von MLP ein Gewinn gewesen.

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende je Aktie Ergebnis (%)
8 DB1 DEUTSCHE BOERSE 36,70 1514,32 45,52 0,44 +20,41 %
10 DCX DAIMLERCHRYSLER 34,25 2033,83 30,00 1,50 +10,84 %
15 HEN3 HENKEL 48,41 976,71 53,57 1,12 -7,59 %
17 IFX INFINEON TECH. 06,37 8328,76 8,30 0,00 +19,60 %
21 MEO METRO AG 10,09 2627,34 27,80 1,02 +31,00 %
26 SCH SCHERING 47,06 1399,55 42,34 0,93 +4,77 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit +13,17 % und der DAX® mit +13,54 % rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Startvermögen Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 392487,43 -34,59 %
DAX® (P) 2840,00 116,36 3224,66 600000 375205,51 -37,47 %

Das Depot hat sich das erste Mal seit dem Start erholt und erlaubt uns damit ein weiteres fröhliches Zocken. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
9 13 14 16 28 47 48 0

Daraus ergibt sich eine KZAHL von +0,48 und ein Anlagezeitraum von 6 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 27.12.2003 auf Basis der Schlusskurse des vorangegangenen letzten Börsentages statt. Eine eventuelle DAX®-Umstellung würde eine frühere Umschichtung erzwingen.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Dividendenzeitpunkt
6 BMW BMW 33,39 1959,11 Mai 2004
8 CBK COMMERZBANK 12,27 5331,26 Mai 2004
9 DCX DAIMLERCHRYSLER 30,00 2180,49 April 2004
10 DBK DEUTSCHE 56,09 1166,24 Juni 2004
18 LIN LINDE 31,32 2088,59 Mai 2004
29 TUI TUI AG 13,09 4997,29 Juni 2004

Lotto sieht für die nächsten 6 Monate eine positive Entwicklung. Die Deutschen erneuern endlich ihren Fuhrpark mit edlen PKW's und die Finanzwerte entwickeln sich weiter besser als der Markt - wird die Commerzbank nun endgültig übernommen? Die Feriensaison bietet Überraschungen und das Wetter bleibt bis in den Frühwinter heiß und bringt Linde einen richtigen Schub.

In der letzten Anlageperiode hatten sich Commerzbank und Deutsche Bank deutlich besser als der Markt entwickelt. BMW und DaimlerChrysler waren leicht schwächer als der Markt und TUI und Linde waren stark zurückgefallen.

Auf Basis unserer letzten DAX®-Bewertung (12.06.2003) hat das Depot ein KGV von 27,5 (DAX®: 16,8) und eine Dividendenrendite von 3,87% (DAX®: 2,45%). Lotto bevorzugt diesmal die Dividendenrendite - trotz ausbleibenden Zahlungen in dieser Periode! Das Gewicht beträgt 25,72% (zustehen würden 20%). Schwergewichte werden diesmal bevorzugt aufgenommen. Im Gesamten: ein optimistischer Ansatz für bessere Zeiten, gestört - wie üblich - durch leichten Irrsinn. Die Technologie bleibt diesmal draußen. Was dies zu bedeuten hat, werden wir erst im Periodenverlauf erkennen können.

Nach Oben auf dieser Seite.

Zwischenbilanz mit Umschichtung am 27./28.12.02

Der DAX® ist immer noch besoffen. Er torkelt weiter nach Süden. Er ist unfähig zur Umkehr. Er schein berauscht von der Sonne des Südens. Die Technologie hat sich in dieser Periode allerdings wacker geschlagen und Lotto hatte sie stark bewertet. So kann Lotto die Verluste der vorherigen Periode ausbügeln und beendet die Etappe mit einem erklecklichen Vorsprung und führt nun deutlich im Gesamtklassement. Als Anlagezeitraum waren 6 Monate geplant. Doch die Deutsche Börse hat mit ihren Indexmanipulationen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir mussten frühzeitig umschichten (Grund: Epcos raus - Deutsche Börse rein). Machen wir also Zwischenbilanz (die Tabellenwerte sind gerundet, jedoch die interne Berechnung arbeitet immer noch genau):

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende je Aktie Ergebnis (%)
4 BAS BASF AG O.N. 36,70 1521,86 35,70 0,00 -2,72 %
6 BMW BMW 34,25 1630,76 27,97 0,00 -18,34 %
8 DBK DEUTSCHE BANK 48,41 1153,74 42,90 0,00 -11,38 %
17 IFX INFINEON TECH. 06,37 8768,03 6,94 0,00 +8,95 %
18 LHA LUFTHANSA 10,09 5535,42 8,63 0,00 -14,47 %
25 SAP SAP 47,06 1186,83 74,78 0,00 +58,90 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit +3,49% und der DAX® mit -2,68% rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Startvermögen Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 346809,38 -42,20
DAX® (P) 5156,63 116,36 2840,00 600000 330528,77 -44,91

Nur geringe Änderungen in dieser Periode. Wir haben immer noch über 300000 € im Depot und können weiter zocken. Wie wir vorausgesagt hatten: Lotto durchschaut inzwischen die Indexmanipulationen durch die Börse und schlägt klar den Index. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
13 17 24 27 35 42 1 4

Daraus ergibt sich eine KZAHL von -0,01 und ein Anlagezeitraum von 6 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 27/28.06.2003 statt. Bedingt durch wahrscheinliche DAX®-Umstellungen (die Tricks der Indexmacher sind zwischenzeitlich ausreichend bekannt) eventuell früher.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Dividendenzeitpunkt
8 DB1 DEUTSCHE BOERSE 38,17 1514,32 16. Mai
10 DCX DAIMLERCHRYSLER 28,42 2033,83 10. April
15 HEN3 HENKEL 59,18 976,71 14. April
17 IFX INFINEON TECH. 6,94 8328,76 Nie
21 MEO METRO 22,00 2627,34 24. Mai
26 SCH SCHERING 41,30 1399,55 10. April

Lotto erwartet offensichtlich bald den Irakkrieg. Deshalb bleiben Luftfahrt und Tourismus aussen vor. Der Konflikt soll dann angeblich zur mentalen Befreiung der Konsumenten beitragen. Sie kaufen im großen Umfang edle Autos, neue PC's und sonstiges Geraffel. Um das Ganze durchzustehen, greifen sie kräftig ins Medikamentenkästchen. Um den Index total zu verunsichern (Tarnung?), kauft Lotto den Neuling. Dieser wird meistens abgestraft. Banken und Versicherungen werden verschmäht. Trotz oder ist was Schlimmes im Busch? Haben Sie eine andere Erklärung für diese Anlagestrategie? Wenn ja, schreiben Sie bitte eine Erläuterung mittels e-m@il an baer45. Vielen Dank im voraus.

Das Depot hat jetzt ein KGV von 15,17 und hat eine Dividendenrendite von 2,17%. Lotto beachtet wieder nicht das KGV! Das Gewicht beträgt 15,21% (zustehen würden 20%). Lotto bevorzugt jetzt eher kleine Werte! Im Gesamten: ein konservativer Ansatz für krisenhafte Zeiten, gestört durch leichten Irrsinn.

Nach Oben auf dieser Seite.

Zwischenbilanz mit Umschichtung am 27./28.09.02

Der DAX® ist ein schlechter Baumeister. Er hat es noch immer nicht zu einem stabilen Kellerboden geschafft. Es kracht und wackelt an allen Enden. Insbesonders in der Finanz- und Technologiebranche. Auf beide hatte Lotto stark gesetzt. Anlagezeitraum 12 Monate. Doch die deutsche Börse hat mit ihren Indexmanipulationen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Mitten im ungünstigsten Moment müssen wir umschichten (Grund: Degussa raus - Altana rein). Jedweder Vorsprung ist inzwischen dahin. Schlecht sieht es aus. Machen wir also Zwischenbilanz (die Tabellenwerte sind gerundet, jedoch die interne Berechnung arbeitet immer noch genau):

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende je Aktie Ergebnis (%)
5 BMW BMW 36,85 1978,74 34,25 0,00 -07,06 %
6 CBK COMMERZBANK 11,47 6357,17 07,32 0,00 -36,18 %
16 HVM B. HYPO-VEREINSB. 19,69 3703,24 15,17 0,00 -22,96 %
24 RWE RWE 32,39 2251,21 30,70 0,00 -05,22 %
25 SAP SAP 71,85 1014,85 47,06 0,00 -34,50 %
25 SAP SAP 71,85 1014,85 47,06 0,00 -34,50 %

Lotto hat in dieser Anlageperiode mit -23,40% und der DAX® mit -18,44% rentiert. Das ergibt einen neuen Gesamtstand von:

Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Startvermögen Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 335114 -44,15
DAX® (P) 5156,63 116,36 2918,90 600000 339629 -43,40

Immerhin haben wir noch über 300000 € im Depot. Vorsichtig wie wir waren, sind wir nicht zu klein eingestiegen. Das Spiel kann weiter gehen. Den kleinen Vorsprung vom DAX® machen wir sicherlich schnellstens wieder wett. Lotto wird mit der Zeit die Manipulationen der Indexmacher durchblicken und sich strategisch und taktisch darauf einstellen. Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
6 10 12 28 29 40 24 0

Daraus ergibt sich eine KZAHL von 0,24 und ein Anlagezeitraum von 6 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 28/29.03.2003 statt. Bedingt durch wahrscheinliche DAX®-Umstellungen eventuell früher.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Dividendenzeitpunkt
4 BAS BASF AG O.N. 36,70 1521,86 Ende April
6 BMW BAY.MOTOREN WERKE AG ST 34,25 1630,76 Mitte Mai
8 DBK DEUTSCHE BANK AG NA O.N. 48,41 1153,74 Ende Mai
17 IFX INFINEON TECH.AG NA O.N. 06,37 8768,03 Nie
18 LHA LUFTHANSA AG VNA O.N. 10,09 5535,42 Mitte Juni
25 SAP SAP AG ST O.N. 47,06 1186,83 Ende Mai

Lotto ist anscheinend von der letzten Herbstwespe gestochen worden. Nachdem sie sich schon mit fast allen Banken die Finger verbrannt hat, will sie unbedingt noch den Absturz von DBK erleben. Auch von der Technologie hat sie noch nicht genug. Und wie die Ängste bezüglich eines Irakkrieges die Luftfahrt beeinflussen, scheint sie nicht zu interessieren. Wenn sie so weiter macht, müssen wir irgendwann die Reinigungsfirma beauftragen, die Trümmer wegzuräumen.

Das Depot hat jetzt ein KGV von 32,83 und hat eine Dividendenrendite von 1,5%. Fundamentale Daten sind anscheinend unwichtig geworden. Das Gewicht beträgt 25,42% (zustehen würden 20%). Richtig stark reingelangt. Ein Anlageberater würde sagen: im Risiko liegt die Chance!

Nach Oben auf dieser Seite.

Zwischenbilanz mit Umschichtung am 26./27.07.02

Der DAX® versucht verzweifelt den Kellerboden einzuziehen. Ob ihm das noch in dieser Berichtsaison gelingt? Lotto hatte uns beim Start die Umschichtung für dieses Wochenende vorgeschrieben. Wurde auch höchste Eisenbahn. Die im Depot übergewichteten Finanztitel wurden die letzten Wochen so richtig schön heftig verprügelt. Machen wir also Zwischenbilanz (die Tabellenwerte sind gerundet, jedoch die interne Berechnung arbeitet immer noch genau):

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Verkaufs-
Kurs
Dividende je Aktie Ergebnis (%)
1 ADS ADIDAS-SALOMON 79,55 1257,07 75,49 0,92 -3,95
6 CBK COMMERZBANK 19,54 5117,71 11,47 0,40 -39,25
7 DBK DEUTSCHE BANK 75,15 1330,67 56,80 1,30 -22,69
16 HVM B. HYPO-VEREINSB. 35,81 2792,52 19,69 0,85 -42,64
25 RWE RWE 43,30 2309,47 32,39 1,00 -22,89
27 (28) SIE SIEMENS AG NA 71,10 1406,47 49,00 0,00 -31,08

SIEMENS ist durch die Umtaufung der PREUSSAG in TUI bei der Deutschen Börse inzwischen einen Rang hochgerutscht. Dies war natürlich keine DAX®-Umstellung und deshalb haben wir auch nicht neu gelost. Im Herbst könnte es jedoch zu einer echten Umstellung kommen und damit zu einer neuen Zwangsumschichtung.

Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Startvermögen Aktuelles
Vermögen
Ergebnis
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 437500 -27,08
DAX® (P) 5156,63 116,36 3579,00 600000 416435 -30,59

Unser Vorsprung auf den DAX® ist seit der Betrachtung vom 26.06.02 erheblich gesunken. Trotzdem schließen wir immerhin deutlich besser ab als der DAX®! Das schaffte in genau diesem Zeitabschnitt kaum ein Fonds und kaum eine andere Strategie. Hut ab! Den inzwischen akkumulierten Verlust von 162.500,00 € ignorieren wir deshalb gnädig! Und so sieht die neue Lottoziehung aus:

Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
8 10 26 39 40 41 22 9

Daraus ergibt sich eine KZAHL von 0,22 und ein Anlagezeitraum von 12 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 25/26.07.2003 statt.

Lotto schichtet damit unser Depot, entsprechend der hochheiligen Formel, auf nachfolgende Zusammenstellung um:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Dividendenzeitpunkt
5 BMW BMW 36,85 1978,74 Mitte Mai
6 CBK COMMERZBANK 11,47 6357,17 Anfang Juni
16 HVM B. HYPO-VEREINSB. 19,69 3703,24 Ende Mai
24 RWE RWE AG ST A O.N. 32,39 2251,21 Anfang Juni
25 SAP SAP 71,85 1014,85 Ende Mai
25 SAP SAP AG ST O.N. 71,85 1014,85 Ende Mai

Man ist doch immer wieder verblüfft. Der Zufall ist unberechenbar. Lotto will von den Finanztitel nicht lassen. Es setzt allerdings jetzt auf die beiden geschlagenen Banken. Ob diese wirklich ein höheres Erholungspotential haben? Die Autokonjunktur ist bei BMW offensichtlich noch nicht vorbei. So groß kann der wirtschaftliche Einbruch also nicht werden. Auch die Technologieblase scheint weiterhin ihr Unwesen zu treiben. Wie sonst kann man das volle Risiko mit 2 x SAP verstehen. Die Treue zu RWE ist mir allerdings total unverständlich. Ist da was im Busch?

Dieses Depot hat im DAX® ein Gewicht von 17,4% (zustehen würden 20%). Die ganz Großen blieben diesmal außen vor. Es hat ein KGV von 16 und eine Dividendenrendite von 2,41%. Diesmal scheinen KGV und die Dividende wichtig zu sein.

Nach Oben auf dieser Seite.

Depostand am 26.06.02

Die Erntesaison ist inzwischen abgeschlossen. Alle Dividendenzahlungen sind pünktlich eingegangen. Die Börse hat zwischenzeitlich Purzelbäume geschlagen. Höchste Zeit nach dem Depot zu schauen (die Tabellenwerte sind gerundet, jedoch die Berechnung arbeitet absolut genau):

Rang Code Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Dividende je Aktie Ergebnis (%)
1 ADS ADIDAS-SALOMON AG O.N. 79,55 1257,07 81,50 0,92 03,61
6 CBK COMMERZBANK AG O.N. 19,54 5117,71 14,56 0,40 -23,44
7 DBK DEUTSCHE BANK AG NA O.N. 75,15 1330,67 66,15 1,30 -10,25
16 HVM B. HYPO-VEREINSB. O.N. 35,81 2792,52 30,30 0,85 -13,01
25 RWE RWE AG ST A O.N. 43,30 2309,47 38,70 1,00 -08,31
28 SIE SIEMENS AG NA 71,10 1406,47 55,26 0,00 -22,28
Name Kauf-Kurs Aktienanzahl Aktueller-Kurs Startvermögen Aktuelles
Vermögen
Ergebnis (%)
Lotto she. oben she. oben she. oben 600000 526317 -12,28
DAX® (P) 5156,63 116,36 4099,05 600000 476945 -20,51

Was sagte ich beim Start: Ich muss gestehen, beim ersten Anblick war ich leicht irritiert. Lotto setzt mit vollem Risiko auf Bankwerte ...... Lotto scheint das KGV ernster als die Dividendenrendite zu nehmen. Ob das gut geht? .. Nachträglich wird mir jetzt die Lottoentscheidung klar. Es ging primär um Reduzierung der Verluste! Lotto hat damit ziemlich alle im DAX® angewandten Strategien geschlagen. Bin schon jetzt auf die Umschichtung Ende Juli neugierig. Aktuell hat das Depot im DAX® ein Gewicht 29,4% (stark über den zustehenden 20%). Beim Start hatte das Depot ein Gewicht von 23,2%. Lotto hat auch die Gewinner der Umgewichtung gezogen!

Nach Oben auf dieser Seite.

Startdepot am 25./26.01.02

Startzeitpunkt

Wir starten auf Basis der Samstagsziehung vom 26.01.2002. Unsere Aktienkäufe tätigen wir auf Basis der Xetra®- Schlusskurse vom 25.01.2002.

Die Ziehung
Z1 Z2 Z3 Z4 Z5 Z6 ZZ SZ
1 11 12 26 42 47 35 0

Daraus ergibt sich eine KZAHL von -0,35 und ein Anlagezeitraum von 6 Monaten. Die späteste Umschichtung findet also am 26/27.07.2002 statt.

Startdepot

Nach Adam Riese (Rechenschieber - Tabellenkalkulation ist auch erlaubt) ergibt sich nachfolgendes Startdepot:

Rang Code Name Kurs Aktienanzahl Dividendenzeitpunkt
1 ADS ADIDAS-SALOMON AG O.N. 79,55 1257,07102 10.05.2002
6 CBK COMMERZBANK AG O.N. 19,54 5117,70727 03.06.2002
7 DBK DEUTSCHE BANK AG NA O.N. 75,15 1330,67199 23.05.2002
16 HVM B. HYPO-VEREINSB. O.N. 35,81 2792,51606 24.05.2002
25 RWE RWE AG ST A O.N. 43,30 2309,46882 08.06.2002
28 SIE SIEMENS AG NA 71,10 1406,46976 18.01.2002

Ich muss gestehen, beim ersten Anblick war ich leicht irritiert. Lotto setzt mit vollem Risiko auf Bankwerte und glaubt offensichtlich, dass diese sich innerhalb den nächsten 6 Monaten erholen werden. Nun ja, Versorger und Konsum ist der konservative Ausgleich und Technologie gehört offensichtlich noch immer ins Depot (leider bei uns ohne Dividende). Die Firmen aus diesem Depot haben im DAX® ein Gewicht von 23,2% (leicht über den zustehenden 20%).

Lotto contra DAX®
   Kauf-Kurs KGV (*) Dividen.-Rend. (*) Wert
Lotto (Depot) she. oben 17,83 1,81 % 600000,00
DAX® (P-Index) 5156,63 19,6 - 21,8 (**) 2,02 % 600000,00

(*):   gewichtet
(**): ohne DTE respektive DTE mit Verlust 0

Lotto scheint das KGV ernster als die Dividendenrendite zu nehmen. Ob das gut geht? Auf jeden Fall haben sich die Märkte seit dem fiktiven Start fröhlich weiterentwickelt. Der DAX® hat inzwischen einen Kleinwagen verprasst und Lotto die Luxusausstattung gleich mit.


Nach Oben auf dieser Seite. Impressum. baer45: DAX®