baer45: DAX®
Startseite  Kontakt   Haftungsausschlüsse  Impressum  Hilfe
Wer zuletzt lacht, lacht am besten

11.09.2005 und 22.11.2005: Satire & Kommentare

Die Kandidaten im Frühschoppen

Bärenhöhle
Eingang der Bärenhöhle

Am letzten Wochenende war das große TV-Duell im großen Fernsehen (ARD, ZDF, RTL, SAT1, ...). An diesem Sonntag Vormittag waren der Bundeskanzler Gerhard Schröder und die Kandidatin der Union, Angela Merkel, Gäste im politischen Frühschoppen bei baer45 TV - einem kleinem Sender mit geringer Reichweite - und stellten sich den bohrenden Fragen von unserem Chefredakteur. Für alle potentiellen Wähler, die diese Sendung verpasst haben, hier ein kompakter Bericht.

Mutig hatten sich beide in das neue TV-Studio in der Höhle des Bären getraut. Andere Parteien waren diesmal nicht so größenwahnsinnig wie vor der letzten Bundestagswahl und hatten auf die Nominierung eigener Kandidaten verzichtet. So bot das kleine Höhlenstudio ausreichend Platz. Die Kandidaten waren diesmal auch körperlich anwesend und unser Chefredakteur brauchte nicht wie Anno 2002 zu träumen, Oder war etwa das Ganze doch nur eine geistige (weingeistige) Angelegenheit?

Die Kanzlerkandidaten Angie und Gerd
Die Kanzlerkandidaten Angie und Gerd

Für den geneigten Leser eine wichtige Zusatzinformation: Am 18. September 2005 wird nicht ein neuer Bundeskanzler gewählt. Das Volk wählt einen neuen Bundestag und dieser den neuen Kanzler. Ob einer der beiden Kandidaten Kanzler wird, ist also alles andere als sicher. Einer von beiden wird es bestimmt nicht werden! Eventuell wird es sogar ein Dritter. Die Redaktion hofft, da in Bayern ansässig, geschlossen auf Edmund .... der würde uns maximal 4 Jahre erhalten bleiben.

Gerd macht ein Foto von baer45
Gerd macht ein Foto von baer45

Die beiden erschienen in einem eleganten dunklen Zwirn - Angie diesmal nicht in Rosa - und eilten zu ihren Pulten. Musste feststellen, dass die Maske bei Angie Wunder bewirkt hatte. Hatte ich dort etwa Unionswähler eingestellt? Gerd zückte seine Digitalkamera und schoss ein Erinnerungsfoto von mir. Wollte er mir etwa schmeicheln oder war es wirklich als Erinnerung für die zukünftigen Abenden in der Toskana gedacht? ... oder etwa für New York?

... unser lockeres Gespräch konnte beginnen ....

baer45: Grüß euch! Elegant und kraftstrotzend seht ihr aus! So ein kurzer Wahlkampf scheint auch seine Vorteile zu haben. Spart erheblich an Werbungsausgaben, erledigt nicht die Wahlkämpfer - bis auf wenige Ausnahmen - und bringt trotzdem die gleichen Wahlkampferstattungsspesen aus der Staatskasse. Das Ganze nur ein Sanierungsprogramm für die Parteikassen? Aber wer wird schon mit derartigen Unterstellungen .... Kommen wir zu ernsteren Fragen.

Wer hat das TV-Duell gewonnen?

Da Gerd, auch für sich selbst, der überraschende Sieger der letzten Bundestagswahl war, darf er als erster antworten. Gerd, im Deutschen Blätterwald ist eine hitzige Debatte darüber ausgebrochen, wer von euch beiden der bessere Schauspieler war und ist. Eine eminent wichtige Frage für die Zukunft unseres Landes! Seitdem diese Frage geklärt scheint, steigt auch der Zuspruch für deine Partei. Werden wir eine neue Flut erleben und bist du der größte Kandidat?

Gerd: Das mit der Flut hat diesmal leider nicht geklappt. Der erste Versuch landete zu stark im Süden und der zweite viel zu viel westlich. Man liebt mich weder da noch dort. Pech gehabt. Trotzdem bin ich klar der Größte! Die Demoskopie liefert nachprüfbare Beweise. Es gibt eine Mehrheit für mich! Mit deutlichem Vorsprung! Im Fernsehen kann ich eben meine Qualitäten problemlos beweisen ...

baer45: Halt Gerd! Kein Zweifel, du bist der Schönste ... dein Haar ... aber weder die SPD noch Rot/Grün haben eine Mehrheit. Wir wählen doch nicht den Kanzler ...

Gerd: Leider. In Frankreich oder in den USA wäre ich ganz klar vorn. Das sind immerhin große Nationen. Da wäre Kohl's Mädchen aus dem frustrierten Osten, wie Edmund zu sagen pflegt, hahaha, chancenlos!

baer45: Schön Gerd, aber jetzt soll auch Angie zu Wort kommen. Angie, sie sind von der schreibenden Zunft außerordentlich gelobt worden. Sie sollen wesentlich besser wie die allgemein niedrigen Erwartungen gewesen sein. Sind sie der eigentliche Sieger?

Angie: Alexander Niemetz hatte mich vorzüglich eingestellt. Trotzdem müssen wir festhalten, dass nicht die Show wichtig ist, sondern es zählt nur das was für unser Land hinten rauskommt: Vorfahrt für Arbeit. Wir müssen alles unternehmen, was Arbeit schafft und alles unterlassen was Arbeit verhindert. Unter diesem Sichtwinkel geht die Union als klarer Sieger hervor und ...

Gerd erklärt Angie die Welt
Gerd erklärt Angie die Welt

baer45: Pardon, die Union hat doch deutlich an Zustimmung seit dem großen TV-Duell verloren ....

Gerd: Aber es geht doch hier nicht um die Parteien. Wenn ich Kandidat der Union ...

Angie: Bitte lassen Sie mich ausreden, Ich habe Sie jedenfalls in Ihren langatmigen Ausführungen nicht gestört! Die Union sieht eben ganz klar die Priorität in der Arbeit und will unser Land wieder nach vorne bringen. Unser Land hat was anderes verdient. So wie ich die CDU fit gemacht habe für das 21. Jahrhundert, so werde ich auch Deutschland an die Spitze führen.

baer45: OK, führen wir Deutschland, in dem angeblich so vieles im Argen liegt, wieder an die Spitze. Allgemein klagt man über zu viel Bürokratie, besonders im Steuerrecht. Angie hat dazu einen Joker, Prof. Kirchhof, aus dem Ärmel gezogen. Nicht den bekannten deutschen Physiker von dem die Kirchhoff'schen Gesetzer stammen, er ist schon lange tot, nein einen Juristen, der die Bevölkerung mit seinem einfachen Steuerkonzept elektrisiert.

Ist Kirchhof die Lösung unserer Probleme?

Gerd wie ist ihre Meinung zu diesem Steuerkonzept? Ist es sozial gerecht? Bringt es uns weiter? Und wenn ja, wohin?

Gerd: Dieser Professor aus Heidelberg versteht wirklich nichts von Politik und Finanzen. Er ist Jurist, wie ich! Er will nur der armen Krankenschwester die Steuerfreiheit der Nachtzuschlägen stehlen und den Pendler aus dem Osten die Kilometerpauschale. Total ungerecht. Wie soll ich da noch meine Steuerlast reduzieren? Diese radikale "Flat Tax" treibt das Geld, mich und die Arbeitsplätze ins Ausland. Zwischenzeitlich scheint auch die Bevölkerung zu begreifen, wo es lang gehen soll in Deutschland. Wir werden deshalb gewinnen!

baer45: Angie, der Überraschungseffekt "Kirchhof" scheint schon verraucht zu sein. Ob unsere Bevölkerung überhaupt für gravierende Änderungen reif ist? Scheint nicht so. Und wie war das eigentlich mit dem Familienmodell von Kirchhof. Man hört er hätte keine vier Töchter ...

Angie: Man braucht Visionen. Sonst verliert man das Ziel aus dem Auge. Wohin soll es denn hin gehen? Herr Professor Kirchhof hat versprochen in die CDU einzutreten und zuerst will er das CDU-Programm ausführen. Aber wir wollen weiter. Herr Professor Kirchhof hat zugesagt, dass die Geschlechtsumwandlung seiner 2 Söhne bis zur nächsten Legislaturperiode durchgezogen ist. Dann haben wir 2009 und Deutschland ist oben und der Herr Professor hat 4 Töchter, alle berufstätig und gut am Herd! Ich bitte sie nicht zu übersehen, dass auch Friedrich Merz Jurist ist und zwischenzeitlich ein vorzüglicher Bierdeckeldesigner sein könnte. Wenn ich Abbitte leiste ...

baer45: Kommen wir nun abschließend zu der wichtigsten Frage überhaupt. Wer wird die Regierung stellen und damit über die wichtigen Einkommen der Posten verfügen? baer45 TV hat eine brandaktuelle Umfrage gestartet. Hier die Ergebnisse zu der berüchtigten Sonntagsfrage:

Sonntagsfrage vom 10.9.2005
Representative Umfrage im Hofbräuhaus in München um 23.11 Uhr

Schwarz/Gelb kann man langsam abschreiben. Hält der Trend und die Wähler glauben weiterhin, dass der beste Schauspieler in Berlin auf den Brettern stehen soll, bleiben nur noch die Möglichkeiten Ampel und Schwarz/Rot, da die SPD im Interesse Deutschland dem Linksbündnis (ehemals PDS, ehemals SED) eine direkte oder indirekte Regierungsbeteiligung versagt und Grün noch nicht zu Schwarz/Gelb ins Federbett steigen will. Wenn nicht alle uns die Hucke voll lügen, läuft es auf eine große Koalition hinaus. Gerd, welchen Ministerposten wünschen sie sich unter Angie?

Gerd: Ich will und werde nicht Minister unter Angie. Ich werde oben sein und siegen. Wir werden 38% erreichen und Rot/Grün wird siegen!. Auf jeden Fall wird keiner gegen die SPD regieren können. Nicht die Demoskopie entscheidet, der Wähler entscheidet und er will mich. Noch ist nicht Feierabend und es kann noch viel bis zum nächsten Sonntag passieren. Eventuell geht es in Dresden noch in die Verlängerung. Rot/grün ist auf jeden Fall die Zukunft!

baer45: Mathematisch verstehe ich das Modell nicht ganz. 38% plus, sagen wir 8% wird sicherlich nicht zur Mehrheit reichen. Den Haushalt habe ich allerdings auch nie verstanden. Ist wohl alles höhere Mathematik. Angie, zu Schwarz/Gelb wird es wahrscheinlich nicht reichen. Wie stehen sie Zu einer großen Koalition?

Angie: Rot/Grün hat Deutschland in den Abgrund geführt. Ich werde als Kanzler einer schwarz/gelben Koalition, zusammen mit Herrn Professor ... Ääh, Deutschland wieder an die Spitze in Westeuropa führen. Eine große Koalition würde weiterhin Stillstand bedeuten. Wir werden eine vollständige Erneuerung unseres Landes vollführen. Und dieses Land will den Wechsel und wir werden ihn vollziehen.

baer45: Vielen Dank für den Besuch bei diesem kleinen Sender. Fragen zum 4. Jahrestag des 11. September wollen wir uns lieber verkneifen. Noch mehr Peinlichkeiten können wir unseren Zuschauern und Lesern nicht zumuten. Diese wissen jetzt wie es weiter geht und können sich mit ihren Spekulationen nach diesen erschöpfenden Auskünften richten. Nochmals vielen Dank und viel Glück. Ich wünsche beiden einen tollen Sieg, damit wieder "klare" Verhältnisse in Deutschland herrschen. Unseren Spekulanten rate ich solange in DAX®-Aktien zu bleiben, wie der US-amerikanische Markt nicht abkackt.

O'zapft is

Glauben Sie, der zukünftige Kanzler war in diesem politischen Frühschoppen anwesend? Wenn der aktuelle Trend anhält, kaum. Ich bin gespannt, wie dann die Gockel hinter Angie, die sich bis jetzt nicht aus dem Hühnerstall getraut haben, krähen werden. Wird sie dann als Parteivorsitzende überleben und wer wird wirklich Kanzler werden? Ist er eventuell beim Anstich auf dem Oktoberfest am nächsten Samstag dabei und bekommt von Oberbürgermeister Ude eine Maß kredenzt? Teilen Sie mir Ihre Meinung über das Kontaktformular mit.

"In Der Ruhe liegt die Kraft"

Die Kanzler seit Republikgründung

Wer hätte das gedacht? Sich gegen alle kraftstrotzenden Tronanwärter als Kandidatin durchgesetzt, ein grottenschlechtes Wahlergebnis hingelegt, Schröder festgenagelt und erledigt und den bayerischen Edmund als Feigling ins Leere laufen lassen und das alles ohne großes Gedöns. Eine wirklich neue Kraft im Kanzleramt. Das Teilstück, das jetzt folgt ist nicht leichter. Gratualtion und viel Glück Dr. Angela Merkel!


Nach Oben auf dieser Seite. Impressum. baer45: DAX®